Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Drei Schwerverletzte durch Verkehrsunfall auf der Berliner Allee

Heute, gegen 12:00 Uhr, ist es an der Berliner Allee (Mitte) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 67-jähriger Audi-Fahrer hatte die Kontrolle über seinen PKW verloren und war mit einem Ford kollidiert. Die beiden Insassinnen (27 und 81 Jahre) und der Audi-Fahrer sind schwer verletzt worden.    

Der 67 Jahre alte Audi A4-Fahrer war auf der Lavesstraße in Richtung Berliner Allee unterwegs gewesen, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Mann kam noch vor der Einmündung zur Berliner Allee mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Gehweg der Lavesstraße. Dort überfuhr er einen Fahrradständer und einen Absperrpfosten. Anschließend fuhr der Mann mit hoher Geschwindigkeit über die Berliner Allee in Richtung stadtauswärts, überquerte die begrünte Mittelinsel und kreuzte die stadteinwärts führenden Fahrstreifen. Dort stieß der Audi mit einem Ford Focus zusammen. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und kamen auf dem angrenzenden Gehweg zum Stehen. Die 27-jährige Ford-Fahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie, ihre 81 Jahre alte Beifahrerin sowie der 67-jährige Audi-Fahrer kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der Mann aufgrund eines Krankheitsfalls die Kontrolle über seinen PKW verloren hat. Die Beamten sperrten die Berliner Allee zwischen der Straße Schiffgraben und der Marienstraße für mehrere Stunden, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die Höhe des entstandenen Schadens schätzt die Polizei auf etwa 50 000 Euro.

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.