Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Landeshauptstadt und Pavillon zeigen Ausstellung „Tatmotiv Ehre“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Im Rahmen des Aktionsprogramms "Aktiv gegen häusliche Gewalt und Verbrechen im Namen der Ehre" von Landeshauptstadt Hannover und Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon ist vom 17. Februar bis zum 1. März 2010 im Pavillon, Lister Meile 4, die Ausstellung "Tatmotiv Ehre" zu sehen.

Zur Eröffnung am 17. Februar (Mittwoch) spricht um 18 Uhr Bürgermeisterin Ingrid Lange. Im Anschluss hält Dr. Anna Caroline Cöster einen Vortrag zu Gewalt im Namen der Ehre, um 19.30 Uhr steht eine Führung auf dem Programm.

Die Ausstellung "Tatmotiv Ehre" von Terre des Femmes e.V. gibt einen Einblick in die engagierte Arbeit von Frauen, die Verbrechen im Namen der Ehre bekämpfen. Gezeigt wird der mutige Kampf von Aktivistinnen aus dem Libanon, aus Brasilien, Bangladesch, Pakistan, der Türkei, der Schweiz und aus Deutschland, die sich gegen diese Menschenrechtsverletzungen an Frauen einsetzen. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Im Begleitprogramm spricht am 24. Februar (Mittwoch) um 18.30 Uhr Fatma Sonja Bläser zu "Hennamond – Mein Leben zwischen den Welten". Am 25. Februar (Donnerstag) berichtet um 18.30 Uhr Dr. Nadja Lehmann in ihrem Vortrag "Migrantinnen im Frauenhaus" von Forschungsergebnissen und Erfahrungen aus der Praxis. Am 1. März (Montag) ist um 18.30 Uhr unter dem Titel "Wegen der Ehre!" die Schauspielerin und Autorin Sema Meray zu hören.

Gruppenführungen durch die Ausstellung können mit Melanie Micudaj vom Pavillon unter der Telefonnummer 23 55 55 96 oder per Mail an melanie.micudaj@pavillon-hannover.de, vereinbart werden. Weitere Informationen gibt es bei Arzu Altug vom Bereich Integration und Politik der Landeshauptstadt Hannover unter der Telefonnummer 168-41232 oder per Mail an arzu.altug@hannover-stadt.de.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.