Familien
Schreibe einen Kommentar

Kultusministerin begeistert von Schulprojekt der EC Hannover Indians

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Anreise im Original-Indians-Bus: Elisabeth Heister-Neumann, Niedersächsische Kultusministerin, begrüßt die Teilnehmer des Schulprojektes des EC Hannover Indians e. V.

Anreise im Original-Indians-Bus

Das Schulprojekt des EC Hannover Indians e. V. hat sich zur Aufgabe gemacht, Kinder spielerisch, aber professionell geleitet, in den Eishockey-Sport zu führen. Um die Tendenz der immer schlechter werdenden Bewegungsqualität von Kindern aufzuhalten, wurde ein Zusatzangebot zum allgemeinen Schulsport mit integrativem Wert entwickelt. Das Projekt wurde bereits mit dem „Großen Stern des Sports“ ausgezeichnet. Heute hat sich Elisabeth Heister-Neumann, Niedersächsische Kultusministerin, vor Ort informiert und ist begeistert.

„Man kann sehen, wie glücklich die Kinder auf dem Eis sind. Ich begrüße Projekte, die Schülerinnen und Schülern Spaß an der Bewegung vermitteln, ausdrücklich“, erklärt Heister-Neumann. „Kinder können nicht früh genug lernen, dass Sport und Gesundheit zusammengehören. Gemeinsame Bewegung trainiert die Teamfähigkeit, macht den Kindern Freude und gibt ihnen die Möglichkeit, ihr Leistungsvermögen zu testen und Selbstwertgefühl zu entwickeln. Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen.“ Mit Unterstützung der Landesschulbehörde hat der EC Hannover Indians e. V. das Pilotprojekt für die Integration von Schülern der ersten Klassen in den Sport initiiert. Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Eissport-Verband (NEV) und dem Stadtsportbund Hannover wird mit diesem Projekt zudem eine soziale Aufgabe wahrgenommen.

„Das Projekt bildet einen Grundstein für die Arbeit an einem gesünderen Lebenswandel unserer Jugend verbunden mit viel Spaß“, erklärt Hartmut Bremer, Trainer des EC Hannover Indians e. V. „Durch die einfache Einbindung in den sportlichen Schulplan möchten wir unterstützend tätig werden und das schulische Sportangebot ergänzen.“ Das Projekt wird zunächst für die ersten Klassen der Grundschulen Hannovers angeboten und ist an den allgemeinen Lehrplan Sport angelehnt. Gleichzeitig entsteht dadurch ein neues Modell für Nachwuchsförderung im Eishockey.

Fragen zum Projekt und Rückmeldungen werden gern per Mail unter schulprojekt [at] ech-ev.de oder per Fax unter 0511 / 55 10 07 6 beantwortet.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.