Senioren
Schreibe einen Kommentar

Informationen am Mittwoch: „Als AutofahrerIn in Not“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Einmal im Monat lädt der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) SeniorInnen zu der Reihe "Informationen am Mittwoch" ins Veranstaltungszentrum in der Ihmepassage 5, Eingang über Blumenauerstraße, ein. Hier haben SeniorInnen die Möglichkeit, Fachleute zu verschiedenen Themen zu befragen.

Am 14. März, von 10 bis etwa 12 Uhr, können sich Interessierte unter dem Titel "Als Autofahrerin oder Autofahrer in Not" informieren.

Wie in vielen anderen Bereichen des täglichen Lebens und der Technik hat es in den letzten Jahren auch bei den PKWs erhebliche Veränderungen und Weiterentwicklungen gegeben. Autofahrerinnen und Autofahrer sind in der Pflicht, sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten und entsprechend zu reagieren.

Wie deutet man optische und akustische Warnhinweise richtig? Wann sollten Reifenprofil und Reifendruck überprüft werden? Wie ist das Verhalten nach einem Unfall? Wolfgang Kapp (DEKRA Automobil GmbH) gibt wertvolle Hinweise, die Zeit, Geld und Nerven sparen helfen können und geht auf Fragen des Publikums ein.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 168-45195.

Kategorie: Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.