Sport
Schreibe einen Kommentar

Saar-Pfalz besiegt souverän die UBC Tigers

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubc-tigersMit 78:100 (32:48) unterlagen die UBC Tigers am Samstagabend beim Aufstiegsanwärter Saar-Pfalz Braves, die trotz des Sieges weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz stehen, da die Konkurrenz aus Cuxhaven (Tabellenplatz 2) ebenfalls siegte. Die Tigers stehen aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz der 2. Bundesliga ProA. Jacques Jones war in Homburg mit 17 Punkten erfolgreichster UBCler. Sebastian Eisenblätter (verletzt) und Timo Thomas (familiäre Gründe) waren nicht mitgereist. Topscorer für die Gastgeber war Whit Holcomb-Faye mit 21 Punkten.

Nach einem ausgeglichenen Start (4. Min, 6:6) setzten sich die Braves, dank ihrer starken Trefferquote an jenem Abend (2-Punkte-Würfe: 64 %, 3-Punkte-Würfe: 48 %) zum Ende des ersten Viertels mit 16:24 ab. Zu Beginn des zweiten Viertels arbeiteten sich die Tigers auf drei Punkte heran (13. Min, 22:25), ehe die Braves mit einem 11-0-Lauf offensiv mächtig ins Rollen kamen. Darauf aufbauend, gelang es den Homburgern ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 16 Punkte (32:48) zu vergrößern. Die zweite Hälfte bot ein ähnliches Bild: Die Tigers kämpften, waren aber offensiv nur halb so erfolgreich wie die Braves an jenem Abend. Zahlreiche Würfe, die den Weg nicht in den Korb fanden, verhinderten, dass man zum Tabellendritten aufschloss. Im Gegenzug landeten die Braves einen Treffer nach dem anderen. Folgerichtig stand es nach drei Vierteln 56:73 für die Gastgeber. Im Schlussviertel machten beide Mannschaften weiter wie bisher. Endstand: 78:100 für die Braves, die somit ihre Chancen auf einen Aufstieg in die Beko BBL weiter wahrten.

Trotz des Ergebnisses in Homburg, will das UBC-Team beim letzten Heimspiel der Saison gegen die Kirchheim Knights am nächsten Samstag (19 Uhr, AWD hall) nochmal alles geben, um sich von ihren Fans angemessen in die Sommerpause zu verabschieden. Rund ums Spiel wird es ein erweitertes Rahmenprogramm geben. Neben einer großen Tombola mit tollen Überraschungspreisen erwartet die Zuschauer u.a. in der Halbzeitpause der Auftritt des berühmten Ballkünstlers „Tasmanian Devil". Nach dem Spiel wird außerdem eine große Saisonabschlussparty direkt in der AWD hall stattfinden, zu der alle Zuschauer, Fans, Sponsoren, Supporter und Mitarbeiter herzlich eingeladen sind. Der Eintritt zur Party ist frei. Die Einnahmen aus den Losverkäufen und dem Getränkeverkauf bei der Saisonabschlussparty gehen zugunsten der Aktion „Parkettinvestor", die bei der Finanzierung des dringend benötigten Parkettbodens für die kommende Saison eine wichtige Rolle spielt.

Für den UBC waren mit nach Homburg gereist:

Holloway (10 Punkte), Mangold (7), Prasuhn (6), Peuker, Arigbabu (11), Jones (17), Hennie (1), Willis (13), Moten (13).

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.