Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Bödeker-Denkmal an der Marktkirche wird restauriert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am kommenden Montag (19. April) wird das Bronzestandbild von Hermann Wilhelm Bödeker vorübergehend seinen gewohnten Platz an der Nordseite der Marktkirche verlassen. Die Restauratorin Vera Fendel aus Gehrden wird ab 9 Uhr vor Ort sein, um das Standbild für konservatorische Arbeiten vom Sockel heben zu lassen. Das Denkmal wird endoskopisch untersucht, um festzustellen, ob sich im Innern Feuchtigkeit gesammelt hat, die längerfristig die Substanz angreifen würde. Eine mögliche Ursache hierfür ist ein Spalt zwischen der Bödeker- und der Kinderfigur. Außerdem wird das äußere Erscheinungsbild des Denkmals überarbeitet.

Das Bronzestandbild Bödekers befindet sich im Eigentum der Stadt. Die Arbeiten werden circa sechs Monate dauern und insgesamt voraussichtlich rund 30.000 Euro kosten.

Hermann Wilhem Bödeker wirkte von 1825 bis 1874 als Prediger und Pastor der Marktkirchengemeinde in Hannover. Er setzte sich stark für wohltätige Zwecke ein, was auch in alten Quellen nachzulesen ist: "Wenn keener di helpen kann, most na`n Pastor Bödeker gahn, und wenn de keenen Rat weit, biste gewiß verlorn". Seit 1848 ist Hermann Wilhelm Bödeker Ehrenbürger der Stadt Hannover.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.