Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

enercity-Kraftwerksscheibe bei eBay versteigert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am enercity-Stand auf der Hannover Messe Industrie konnte am 21. April 2010 um 12:00 Uhr mittags der erfolgreiche Abschluss der ersten ebay-Auktion für Strom-Großkunden beobachtet werden. Um 11:37 Uhr bereits wurde der vorgegebene Mindestpreis überschritten. Genau um 12:00 Uhr ging die enercity-Kraftwerksscheibe zum Bruttopreis von 21.050 Euro an ein mittelständisches Energieversorgungsunternehmen, das aus Gründen der Diskretion nicht genannt werden möchte. Das Endergebnis ist auf eBay einsehbar. Im Rahmen des Präqualifikationsprozesses wurden 14 Unternehmen zugelassen, um an dieser exklusiven Auktion mitzubieten. "Diese erstmalige eBay-Auktion stellt für uns eine gelungene Verkaufsförderungsaktion dar, die über die Produktvermarktung unserer virtuellen Kraftwerksscheibe auch jenseits der eBay-Plattform weiter erfolgen wird", so Vertriebsleiter Holger Schwenke am enercity-Stand.

um Angebot stand eine Kraftwerksscheibe, die aus dem Produkt „enercity Strom & Perspektive" gebildet wird. Dahinter stand ein Jahresbaseload-Produkt mit einer vereinbarten Leistung von 1 MW. Der Lieferzeitraum entspricht der Vertragslaufzeit und beträgt fünf Jahre (01.01.2011 bis 31.12.2015). Bei dem Versteigerungsobjekt selbst handelt es sich um einen Strombezugsvertrag, der an den kommerziellen Parametern eines realen Kohlekraftwerks angelehnt ist und sich somit wie ein virtuelles Kraftwerk anfühlt. Der Vorteil besteht darin, dass sich die Erwerber ohne eigene Investitionen eine Bezugsquelle sichern, die sich vom Stromgroßhandelsmarkt abkoppelt und sich wie ein reales Kohlekraftwerk schwerpunktmäßig an der weniger schwankenden Kohle- und CO 2 -Preisentwicklung orientiert.

Hintergrund-Info zu enercity Strom & Perspektive:

Der Energiemarkt ist von starken Preisvolatilitäten und -risiken geprägt. Von ihren Versorgern und Lieferanten erwarten Kunden mit großem Energiebedarf zunehmend langfristig planbare und wettbewerbsfähige Preise, hohe Versorgungssicherheit und bedarfsorientierte energieeffiziente Lösungen.

Vor diesem Hintergrund erweiterte die Stadtwerke Hannover AG im Jahr 2009 ihre Produktpalette um „enercity Strom & Perspektive". Kunden bekommen durch dieses Index-basierte Langfriststromprodukt Konditionen „als ob" sie an einem Kraftwerk beteiligt wären, ohne sich jedoch auf eine umfassende gesellschaftsrechtliche Beteiligung einzulassen, die auch mit Investitionen und Risiken verbunden wäre.

Das neue Produkt garantiert Bandlieferungen für insgesamt fünf bzw. zehn Jahre Laufzeit auf Basis einer „virtuellen" Kraftwerksscheibe. Es richtet sich an Kunden ab einem Stromverbrauch von rund 50 Gigawattstunden jährlich. Der Kunde hat den Vorteil der Risikostreuung, da er einen Teil seiner Stromlieferung von der Preisbildung an der Strombörse abkoppeln kann. Die Preisbildung ist damit transparenter und folgt hauptsächlich dem Steinkohlepreis-Index.

Mit enercity Strom & Perspektive bekommen die Kunden einen Stromvertrag, der die Preisfindung eines neueren Großkraftwerks abbildet. Es handelt sich um ein Baseprodukt, das den Zugriff auf relativ kleine Mengen ermöglicht. Mit rund 1 MW ist die Mindestabnahmeleistung, die in 0,1-MW-Schritten erhöht werden kann, vergleichsweise gering. Eine Kombination mit anderen enercity-Produkten ist problemlos möglich.

Es bietet sich an, rund 20 bis maximal 30 Prozent des Bedarfs mit diesem Produkt im Sinne einer Risikostreuung abzudecken. Es dient damit der Grundlastsicherung über einen langfristigen Zeitraum und bietet den Kunden die Möglichkeit, am aktuellen Marktgeschehen zu partizipieren. Da die Lieferung aus dem enercity-Erzeugungsportfolio erfolgt, wird sie auch nicht von geplanten oder ungeplanten Kraftwerksstillständen beeinträchtigt.

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.