Familien
Schreibe einen Kommentar

Europa zu Gast im Feriendorf Eisenberg

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Auf Einladung der Landeshauptstadt Hannover treffen sich im Rahmen des Projektes "Klimaschutz: Ihr redet – wir handeln!" 33 Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren aus Hannover, Bristol, Poznañ und Verona zu einer multilateralen Jugendbegegnung vom 21. bis 31. Juli 2010 im städtischen Feriendorf Eisenberg "Günter Richta" in Kirchheim/Hessen.

In dem Projekt sollen sich die Jugendlichen weiteres Wissen aneignen, Erkenntnisse verinnerlichen und ihr Interesse für die aktive Beteiligung zum Schutz ihrer Umwelt stärken.

Insgesamt ist es auf eine Laufzeit von fünf Monaten ausgerichtet und basiert auf Methoden wie Gruppenarbeit, Diskussionen und themenbezogene Aktionen sowohl auf lokaler als auch auf europäischer Ebene.

Auf lokaler Ebene werden die Jugendlichen beispielhafte Umweltschutzmaßnahmen untersuchen. Auf der europäischen Ebene werden sie diese vorstellen und sich über weitere Umwelt- und Klimaschutzideen austauschen. Sie lernen, wie man persönliche Beiträge zum Umweltschutz leisten kann und diese anhand interaktiver Spiele ausprobieren. Internationale Abende, gemeinsame Aktivitäten und Exkursionen fördern das Kennen lernen und das multilaterale Zusammenleben.

Die Jugendlichen gestalten das Projekt von der Vorbereitungs- bis zur Nachbereitungsphase mit der Veröffentlichung von Ergebnissen selbst, so dass sie ein zunehmendes Selbstvertrauen für ihr persönliches Engagement erreichen.

Das Projekt wird gefördert durch JUGEND für Europa – der deutschen Agentur für das EU-Programm JUGEND IN AKTION. Als eine von 33 Nationalagenturen arbeitet sie im Auftrag der EU-Kommission sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).
JUGEND IN AKTION ist das Förderprogramm der Europäischen Union für alle jungen Menschen. Das Ziel: Junge Europäerinnen und Europäer sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mit zu gestalten.

Kontakt:

"Klimaschutz: Ihr redet – wir handeln!"
Landeshauptstadt Hannover
Jugend Ferien-Service

Ihmepassage 7
30449 Hannover
Volker Wendorff
Telefon: 0511 / 168 44402
E-Mail: jugendferienservice@hannover-stadt.de

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.