Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

„Wir für Lena!“: NDR und Landeshauptstadt Hannover laden zum Public Viewing ein

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

"Wir für Lena!": NDR und Landeshauptstadt Hannover laden ein zum Public Viewing beim Eurovision Song Contest

"Wir für Lena!" heißt es am 29. Mai in Hannover, wenn Lena Meyer-Landrut für Deutschland beim European Song Contest in Oslo mit ihrem Song "Satellite" antritt. Der NDR und die Landeshauptstadt Hannover laden alle Fans, die lieber gemeinsam die Daumen drücken als alleine vor dem Fernseher, zum zentralen Public Viewing ein – auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus. Präsentiert wird die Party von NDR 2 und dem NDR Landesfunkhaus Niedersachsen.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Das wird eine tolle Open-Air-Party: In Hannover werden wir den ESC gemeinsam mit vielen Fans feiern. Wie die Stadt mit Lena mitfiebert, können die Zuschauerinnen und Zuschauer im Ersten sehen: In den Sendungen vor und nach der Entscheidungs-Show aus Norwegen schaltet der NDR live auf den Trammplatz."

Stephan Weil, Oberbürgermeister von Hannover: "Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit dem NDR das kostenlose Public Viewing auf die Beine stellen. Auch wenn wir von Hannover aus nicht direkt für Lena stimmen können, wollen wir sie in ihrer Heimatstadt unterstützen. Ich hoffe, dass viele Hannoveranerinnen und Hannoveraner unserer Einladung folgen und mit uns eine große Eurovisions-Party feiern."

Los geht's auf dem Trammplatz bereits um 18 Uhr mit einem NDR Bühnenprogramm. Mit dabei: Max Mutzke, der für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2004 seinen Hit "Can't Wait Until Tonight" sang, und Cyril Krueger aus Hannover – er überzeugte bei "Unser Star für Oslo" mit Coverversionen wie "Hotel California" oder "Hot Fudge". Um 20.15 Uhr beginnt auf zwei 18 Quadratmeter großen Leinwänden rechts und links von der Bühne die Übertragung des "Countdown für Oslo" live im Ersten. Pünktlich um 21 Uhr wird nach Oslo zum Finale des Eurovision Song Contests geschaltet. Zum Ende der Sendung um 0.15 Uhr steht fest, ob es mit dem Daumendrücken geklappt hat – das Erste macht weiter mit der "Grand Prix Party" und schaltet auch dann wieder live nach Hannover.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.