Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

VHS präsentiert Klavierkonzert mit Marc Pierre Toth: „The Birthday Boys“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

marc_pierre_toth2Die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) lädt am Montag (17. Mai) zu einem Klavierkonzert mit Marc Pierre Toth ein. Unter dem Titel "The Birthday Boys" spielt der kanadische Pianist ab 19.30 Uhr im Haupthaus der VHS, Theodor-Lessing-Platz 1, Werke der Geburtstagskinder Robert Schumann und Frédéric Chopin. Das Konzert ist Teil seiner Serie "What is so great about Classical Music???". Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Nach dem Abbruch seines Studiums zum Chemie-Ingenieur wechselte Toth in die Welt der Musik mit den Schwerpunkten Klavier und Hammerflügel. Als Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben wurde er unter anderem eingeladen in die Lisinski Hall Zagreb, das Wolff Auditorium London, zum Festival di Maria Callas nach Sirmione und zum Chopin-Wettbewerb 2007 nach Rom. An der Staatsoper Hannover gewann ihn Ballettdirektor Jörg Mannes für insgesamt vier Ballettproduktionen. Er konzertierte in Japan, Kanada, Südamerika und zahlreichen Staaten der GUS.
Toth hat an Universitäten in Kanada, den USA, Südamerika und Italien Meisterkurse gegeben. Seit Herbst 2007 ist er an der Hochschule für Musik und Theater Hannover als Klavierpädagoge und Korrepetitor für Gesang und Oper tätig. Von Januar bis Mai 2010 war er im Rahmen einer Gastprofessur für Klavier, historische Tasteninstrumente und Kammermusik in Quebec. Nach seiner Rückkehr aus Kanada ist dies sein erstes Konzert in Hannover.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.