Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Amtsgericht Hannover unter neuer Leitung

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Mittwoch, dem 19.05.2010, wurde Gerd Vogel offiziell in das Amt des Präsidenten des Amtsgerichts Hannover eingeführt und sein Amtsvorgänger Prof. Dr. Volker Lessing verabschiedet. Dem Festakt im Foyer des Altbaus wohnten 109 geladene Gäste bei, darunter Vertreter aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Verwaltung. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gerichts verfolgten die Feierstunde von den Galerien.

Die Festrede hielt der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann. Er bescheinigte dem neuen Präsidenten Flexibilität und Innovationskraft. "Er ist ein Garant dafür, dass das sehr erfolgreich arbeitende Amtsgericht Hannover auch den Anforderungen in der Zukunft bestens gerecht werden wird", sagte Busemann. Als Vizepräsident in den vergangenen fünf Jahren habe Vogel die Strukturen des Hauses und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genauestens kennen gelernt. "Ich bin überzeugt, dass Sie das Vertrauen und die Erwartung, welche die Niedersächsische Landesregierung Ihnen mit der Übertragung des neuen Amtes entgegenbringt, rechtfertigen werden", so Busemann.

Vogels Amtsvorgänger Prof. Dr. Volker Lessing habe in fast 35 Jahren in der niedersächsischen Justiz Hervorragendes geleistet, sagte der Minister in seinen Dankesworten. Sowohl in der Position als Behördenleiter des großen Amtsgerichts Hannover, als auch in den vielen Jahren davor, in denen er sich um die Aus- und Fortbildung des Justiznachwuchses in Niedersachsen ganz besonders verdient gemacht habe, habe er sich mit seinem nie nachlassenden verantwortungsbewussten Einsatz große Anerkennung und Sympathie erworben. "Ich bin überzeugt, dass Sie nicht das beschauliche Leben eines Pensionärs beginnen werden. Sie engagieren sich im Bereich der Multiplen Sklerose und der Herzkind-Stiftung und werden weiter für Ihre Mitmenschen tätig sein", sagte Busemann voraus.

Der neue Amtsgerichtpräsident Gerd Vogel wurde in Frankfurt/Main geboren und kam 1962 nach Hannover. Nach dem Abitur an der Schillerschule schloss er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre als Diplomkaufmann ab und studierte Jura in Berlin und Mainz. Nach dem zweiten Staatsexamen war er 3 1/2 Jahre als Rechtsanwalt in Hannover tätig und trat 1986 in den Justizdienst ein. Berufliche Stationen beim Landgericht Bückeburg, bei der Staatsanwaltschaft Hannover, beim Amtsgericht Neustadt am Rübenberge, im Niedersächsischen Justiz- und Innenministerium, beim Niedersächsischen Finanzgericht und als Leiter des Referats für offene Vermögensfragen im Justizministerium des Landes Sachsen-Anhalt schlossen sich an. Seit 1994 war er als Richter in verschiedenen Zivilsenaten des Oberlandesgerichts (OLG) Celle und dort seit 1997 als Präsidialrat für sämtliche nichtrichterlichen Personalien im OLG-Bezirk verantwortlich. Im März 2005 folgte der Wechsel zum Amtsgericht Hannover, wo er das Amt des Präsidenten seit Aushändigung der Ernennungsurkunde am 09.04.2010 ausübt.Gerd Vogel ist mit der Vorsitzenden Richterin am Oberlandesgericht Eva Moll-Vogel verheiratet. Er reist und liest gerne, interessiert sich für bildende Kunst und Musik und spielt begeistert Golf.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.