Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

CircO bittet zur Zirkusgala im GOP Varieté-Theater Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
CircO Gala im GOP

CircO Gala im GOP

Hannover ist Zirkusstadt. Tausende Kinder und Jugendliche proben in festen Gruppen oder bei zeitlich befristeten Projekten.

Jetzt ist der Moment des Auftritts da:
CircO, das Netzwerk für Zirkuskünste in Hannover und der Region, präsentiert am 7. Juni (Montag) um 19 Uhr zum fünften Mal eine Gala im GOP Varieté-Theater Hannover. Einlass ist ab 18 Uhr. Karten sind direkt über den Kar-tenvorverkauf des GOP Varieté-Theaters unter der Telefonnummer 30 18 67 10 oder an der Abendkasse, Georgstr.36, erhältlich.

Mit dabei sind:
Kinder- und Jugendzirkus BIKonelli, Sumpfmonster auf Einrädern; CircO Trainingsgruppe Maxis, kunterbuntes Zirkusbild; Circus Colibri, Devil Stick und Akrobatik; Circus Salto, Pyramidenbau und Akrobatik; Glitter Splitter, Clownszene; Johnny B., Kugelmario-netten; KiJuCiBa, Tanzakrobatik; Kinder- und Jugendcircus Bunttropfen, Clowns; Kinder- und Jugendzirkus Johnass, Einrad; Kinderzirkus Sahlino, Tischakrobatik; Träumer Tänzer und Artisten e.V., Club Swinging; Zirkus Fetzis, Hula Hupp mit Tanz und Bewegung; Zirkus Hermine, Schwarzlicht-Jonglage und Pantomime. Als Gast tritt Benjamin Beckherrn mit Balljonglage auf, die Moderation übernimmt Patricia Harlos. Mehr Informationen gibt es unter www.circo-hannover.de.

Jede/r der jungen ArtistInnen aus den Zirkusgruppen Hannovers und der Region hat monate- oder jahrelang mit Disziplin trainiert. Choreographien wurden entwickelt, Nummern erdacht und einstudiert. Misserfolge mussten verkraftet werden, Lernerfolge konnte man miteinander teilen. Dahinter steckt eine Unmenge an Kreativität, Ausdauer, sozialem Lernen und Selbstorganisation.

In den vergangenen fünf Jahren hat das Netzwerk gemeinsam viel erreicht. Es fördert unter anderem den Trainer- und Materialaustausch, den Kontakt der Jugendlichen untereinander sowie das gemeinsame Erschließen neuer Auftrittsformen und Orte. Das Zusammenspiel aller Kinder- und Jugendzirkusgruppen ist gewachsen, die Grenzen zwischen AmateurInnen und Profis sind fließender geworden.

Auch zukünftig sollen möglichst viele Kindern und Jugendliche in Hannover die Chance bekommen, Bewegungskünste im Zirkus zu lernen und zu präsentieren. Mit der Gala will CircO einerseits neue UnterstützerInnen gewinnen und andererseits denen danken, die dem Netzwerk bereits hilfreich zur Seite stehen. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten werden die Projekte des Netzwerkes unterstützt.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.