Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

GEO-Tag der Artenvielfalt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Mehrere Aktionen zum GEO-Tag der Artenvielfalt gibt es am 12. und 13. Juni in Hannover. Dabei wollen der städtische Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, die Waldstation, der Kinderwald und das Schulbiologiezentrum Hannover Kindern und Erwachsenen heimische Tiere und Pflanzen näher bringen.

Am Sonnabend, dem 12. Juni, 13 bis 17 Uhr, können Kinder ab vier Jahren mit Eltern oder Großeltern an der Desbrocksriede, dem Bach im Kinderwald, keschern und picknicken. Informationen gibt es von Astrid Hölzer, E-Mail: astrid.hoelzer@htp-tel.de, Kostenbeitrag: vier Euro je Kind.

Am Sonntag, dem 13. Juni, gibt es gleich vier Orte, an denen nach Arten geforscht werden kann. Alle Angebote sind kostenfrei.

Von 10.30 bis 12 Uhr stehen im Schulbiologiezentrum Hannover im Rahmen der Sonntagvormittagveranstaltungen die Rosengewächse im Apothekergarten und eine Baumrallye für Kinder und Eltern auf dem Programm. Neben vielen Heilpflanzen können heimische Bäume kennen gelernt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen unter Telefon 05 11 / 16 8-4 76 65.

Um 15 Uhr können sich Erwachsene und Familien auf Führungen in die Mergelgrube Misburg (HPC I) bzw. auf den Kronsberg ein Bild machen von Lebensräumen mit ganz unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten. Anmeldung für beide Führungen unter Telefon 0511-168-43801.

Die Waldstation Eilenriede ist am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. 28 Erlebnis-Stationen bringen den großen und kleinen BesucherInnen die Pflanzen- und Tierwelt der Eilenriede auf spannende und unterhaltsame Weise näher. Das Wald-Hochhaus kann für einen Euro bestiegen werden, Kinder bis drei Jahre haben freien Zutritt. Informationen unter Telefon 05 11 / 5 33 11 81.

Der Geo-Tag der Artenvielfalt wird bereits zum zwölften Mal von der Zeitschrift GEO ausgerufen. In ganz Deutschland und den Nachbarländern gehen Erwachsene und Kinder auf Entdeckungstour in die Natur und leisten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung von Tieren und Pflanzen und zu deren Dokumentation. Die gefundenen Arten werden notiert und unter www.geo-artenvielfalt.de veröffentlicht.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.