Politik
Schreibe einen Kommentar

Aktion gegen Privatisierung des öffentlichen Raumes

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Grüne Jugend: „Die Stadt gehört allen“

AktivistInnen werden sich schick gekleidet, mit Rotwein und klassischer Musik vor dem Douglas – Geschäft niederlassen, wo sonst oft Punks sitzen.
Die Aktion wird zum Ausdruck bringen, dass öffentlicher Raum in verschiedener Art und Weise genutzt werden kann. Ein Ausschluss von Punks und Skatern entbehre jeglicher Toleranz.

„Wir wollen es nicht hinnehmen, dass Menschen vom öffentlichen Leben
ausgeschlossen werden, nur weil sie äußerlich nicht zum Mainstream passen“,
betont Nina Reinhardt von der Grünen Jugend. „Punks und Skater gehören
genauso zur Stadtgesellschaft wie alle anderen Menschen auch. Die
Grundsätzliche Frage lautet: Wollen wir unsere Plätze und Straßen allen
BürgerInnen zur freien Entfaltung anbieten oder Privatisieren wir den
öffentlichen Raum und schließen bestimmte gesellschaftliche Gruppen aus?“
Die Aktion findet am Dienstag, den 29.4.08 um 16.15 Uhr in der Großen
Packhofstraße, zwischen dem Schuhgeschäft „Gisy“ und Douglas, statt.

Hintergrund: Wie berichtet versuchen mehrere InhaberInnen von Geschäften in
der Innenstadt, unliebsame Personen wie Punks und Skater von den Flächen vor
ihren Geschäften zu vertreiben.

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.