Familien
Schreibe einen Kommentar

Fachtagung zur Homosexualität in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Zirka fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung sind gleichgeschlechtlich orientiert. Geoutet und offen sichtbar ist davon nur ein kleiner Teil – und trotzdem leben sie als SchülerInnen und Jugendliche und als Erwachsene in allen gesellschaftlichen Schichten in den unterschiedlichsten Berufen unter uns. Inwieweit ist Homosexualität ein Thema in der Kinder- und Jugendarbeit? Homosexualität scheint immer offener gelebt zu werden, kaum eine Vorabendserie kommt ohne lesbisches oder schwules Pärchen aus, Christopher Street Days erscheinen in der Tagesschau. Aber was bedeutet das für junge Menschen, die nach ihrer sexuellen Identität suchen?

Der Fachtag "Bei uns doch nicht!?" – Homosexualität in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am Montag, 14. Juni, von 10 bis 17 Uhr im Neuen Rathaus richtet sich an alle Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Im Laufe des Tages soll auf die formulierten Fragen Antworten gefunden werden. Die OrganisatorInnen möchten ein differenziertes und realitätsnahes Bild über die Lebenslagen und Lebensweisen gleichgeschlechtlich orientierter Menschen vermitteln. Sie wollen für die besondere Situation und den pädagogischen Bedarf einer "unsichtbaren" Minderheit sensibilisieren und für den Umgang mit dem Thema Unterstützung und Anregungen anbieten.

Dieser Fachtag wird gemeinsam vom Fachbereich Steuerung, Personal und Zentrale Dienste und Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover in Zusammenarbeit mit der Hannoverschen Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V. und der pro familia Beratungsstelle-Hannover organisiert.

Das Programm:
9:00 Uhr Ankommen bei Kaffee und Tee
9:30 bis 10:30 Uhr Begrüßung
10:50 bis 11:10 Uhr Impulsreferat zum Thema"Scham" (Henning Röhrs)
11:30 bis 11:50 Uhr Impulsreferat des Bundesverbandes von Eltern, Freunden und Familienangehörigen von Homosexuellen e. V.12:00 bis 17:00 Uhr Markt der Möglichkeiten
11:50 bis 12:00 Uhr Pause
12:00 bis 12:30 Uhr Einteilung in die verschiedenen Workshops
12:30 bis 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 bis 16:00 Uhr Workshops
16:00 bis 17:00 Uhr Plenum
17:00 Uhr Ende

Mehr Informationen gibt es unter der Rufnummer 1 68 – 4 10 80.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.