Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV trifft auf VfL Wolfsburg

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverMit großer Spannung erwarten Spieler, Verantwortliche und Fans des Bezirksligisten OSV Hannover den Höhepunkt der Vorbereitung auf die neue Saison. Am Donnerstag, 08. Juli um 19 Uhr gastiert im Oststadtstadion der Deutsche Meister des vergangenen Jahres, VfL Wolfsburg.

Erinnerungen werden wach an die Spiele in den 70er Jahren, als beide Mannschaften in der Amateuroberliga Nord mehrfach aufeinandertrafen und der OSV dabei drei von sechs Spielen gewinnen konnte. Manager Wolfgang Kirchner erwartet verständlicherweise keine Wiederholung solcher Erfolge, hofft aber darauf, dass der neuformierte Kader von Trainer Alexander Kiene zu einem interessanten Spiel beiträgt. Die bekanntesten Namen im Kader des VfL, dessen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft sich im Urlaub befinden, sind zweifellos Topstürmer Edin Dzeko und Spielmacher Zvezdan Misimovic. Zudem werden auf der Bank der neue Cheftrainer Steve McClaren sowie Co-Trainer und Weltmeister Pierre Littbarski Platz nehmen. Auch Manager Dieter Hoeneß hat sein Erscheinen angekündigt.

Neben der reizvollen Begegnung steht die Wiedereröffnung des Oststadtstadions im Mittelpunkt des Abends. Nach dem verheerenden Brand der Tribüne am 22. März ist es den Verantwortlichen des OSV in Rekordzeit gelungen, Dach und Tribünenteile neu zu errichten. Zudem wurde oberhalb der Sitztribüne ein VIP-Raum geschaffen, der hinter Glas einen optimalen Blick auf das Spielfeld ermöglicht. Dieser soll künftig auch als Raum für Besprechungen und Veranstaltungen genutzt werden. Vorsitzende Bianka Heublein betont die Bedeutung der vergangenen Monate für das Vereinsleben. „Nach dem Tribünenbrand waren wir sehr niedergeschlagen. Doch nach dem Schock haben wir uns an den Wiederaufbau gemacht und erhebliche Eigenleistungen der Vereinsmitglieder organisiert. Wir freuen uns unser Stadion gegen den VfL Wolfsburg vor großer Kulisse präsentieren zu können."

Eintrittskarten für die Partie OSV – VfL Wolfsburg sind an der Abendkasse zum Preis von 5 bis 10 EUR in der jeweiligen Kategorie erhältlich.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.