Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Bürgersaal: Gesellschaft für Fotografie zeigt Wanderausstellung

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die "16. Deutsche Fotoschau – 100 Bilder des Jahres 2009" der Gesellschaft für Fotografie (GfF), Berlin, ist bis 26. Juli im Bürgersaal des Neuen Rathauses zu sehen. Sie wird mit einer Finissage in Form einer Gesprächsrunde am Montag (26. Juli), 18 Uhr, zu Ende gehen.

Hannover ist die dritte Station der traditionellen Deutschlandtour der Schau durch 13 Orte. Gezeigt werden die schönsten 100 Bilder des Jahres 2009, aufgenommen von Profis und Amateuren aus allen Bundesländern. Ausgewählt wurden sie im Rahmen des jährlichen Wettbewerbs der Gesellschaft, für den die TeilnehmerInnen, die nicht Mitglied der GfF sein müssen, ihre eigenen "Fotos des Jahres" einsenden.

Die Jury hat die ausgestellten Fotos aus mehr als 3.000 Einzelfotos von knapp 400 EinsenderInnen ausgewählt. Der Hauptpreis ging an Gerhard Weber, Grimma (Sachsen), für sein Foto "Ursula und Siegfried M."; den Jugend-Extrapreis für Einsender bis 21 Jahre erhielt Kai Scholz, 21, Berlin, für sein Foto "Sessel". Außerdem wurden Sonderpreise vergeben und die BesucherInnen der Wanderausstellung können bis März 2011 einen Publikumspreisträger küren.

FotografInnen aus Niedersachsen und Hannover sind stark vertreten. Unter anderem erhielten Marion Walter aus Hannover und Uwe Schmida aus Langenhagen Sonderpreise.

Die Ausstellung ist täglich während der Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich, der Eintritt frei.Der umfangreiche Katalog ist für zehn Euro bei der Touristeninformation im Rathaus und bei der Gesellschaft für Fotografie e.V., Lessingstr. 6, 12623 Berlin, zu bekommen. Weitere Informationen im Internet unter www.gff-foto.de.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.