Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV testet dreifach

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverDrei Testspiele in drei Tagen bestritt der OSV Hannover in Vorbereitung auf die am 8. August beginnende Saison in der Bezirksliga. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Alexander Kiene trotz zahlreiche urlaubs- und verletzungsbedingter Ausfälle ansprechende Leistungen.

Gegen den Oberligisten SV Ramlingen / Ehlershausen unterlagen die Bothfelder im Oststadtstadion mit 3:4. Hierbei war der doppelte Klassenunterschied nur selten zu erkennen. In der ersten Spielhälfte erzielten die Gäste aus dem Burgdorfer Doppeldorf drei Treffer in sechs Minuten. Der überragende Dyhonne do Amaral glich kurz vor und nach der Pause mit drei sehenswerten Treffern jedoch überraschend aus. In der 58. Minute gelang dem Oberligisten letztlich der Siegtreffer.

Beim Marina-Cup in Anderten standen an den beiden Folgetagen die ersten Vorrundenspiele an. Gegen Kreisligavizemeister TuS Davenstedt siegten die „Rot-Weißen“ nach ausgeglichenem Beginn am Ende verdient und souverän mit 3:0. In der 25. Minute erzielte Bilal Tscha-Gnaou mit einem schönen Seitfallzieher die Führung. Fünf Minuten vor der Pause traf Umut Yildirim nach einem schönen Alleingang auf der linken Seite ins kurze Eck. In der 69. Minute besorgte Mevlüt Yildirim mit einem Foulelfmeter den 3:0 Endstand. Eine starke Leistung bot Routinier Philipp Berg auf der rechten Abwehrseite, der erstmals nach drei Jahren wieder in der ersten Mannschaft eingesetzt wurde.

Im zweiten Spiel gegen den Landesligisten TuS Kleefeld trat die Mannschaft von Kapitän Mevlüt Yildirim mit einer völlig neuformierten Abwehrreihe an. Sowohl Alexander Winter auf der rechten Außenbahn als auch die bisherigen A-Jugendlichen Lukas Lichtenstein und Tobias Schmidt lösten ihre Aufgabe im Verbund mit dem starken Torhüter André Wessoleck ausgezeichnet. In einer intensiv geführten und ausgeglichenen Partie gingen die Kleefelder nach 40 Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einem Ballverlust in der Hintermannschaft des TuS drosch Mevlüt Yildirim aus rund 20 Metern mit Vollspann in den Torwinkel zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte besaßen die Bothfelder durch einen Lupfer von Dyhonne do Amaral die große Möglichkeit zur Führung. Am Ende blieb es jedoch beim gerechten Remis.

Am Mittwoch um 17:45 Uhr schließt der OSV die Vorrunde beim Marina-Cup gegen Bezirksligaabsteiger SG Blaues Wunder ab. Die Endrundenspiele des Turniers in Anderten steigen am kommenden Wochenende.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.