Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Neues Halbjahresprogramm: Lebensbegleitendes Lernen mit der VHS

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Frisch aus der Druckpresse bietet die VHS Hannover mit ihrem neuen Halbjahresprogramm ein Eintrittsticket in die Welt des "lebensbegleitenden Lernens" an. Das Programmheft gibt es kostenlos an vielen Orten in der Stadt, wie zum Beispiel im Buchhandel, in den Bibliotheken und Bürgerämtern, den Sparkassen, Stadtteilkulturzentren und natürlich in der VHS. Ab sofort werden die Anmeldungen online unter www.vhs-hannover.de, persönlich im Haus der VHS oder auch telefonisch unter 168 / 4 47 83 angenommen.  

Am 12. August werden die neuen EDV-Räume mit einer speziellen Installation für Apple-PC-Angebote im VHS-Standort der beruflichen Bildung in der Schule am Büssingweg 9 eingeweiht. Als neuer Standort für die Realschulabschlusskurse wird ab sofort das Kulturhaus Hainholz in der Voltmerstraße 36 von der VHS genutzt.

Aber auch sonst hat die VHS wieder eine Vielzahl von neuen Kursangeboten im Programm, die das "lebensbegleitende Lernen" überall in unserer Stadt möglich machen sollen. So bietet VHS International alles an, was zum Erlernen einer Fremdsprache nötig ist: vom gemeinsamen Einstiegsangebot für Eltern und Kinder in Linden oder Stöcken, über den Standardkurs bis zum Spezialwissen für bestimmte Berufe. Neu im Portfolio: "English for Law" oder auch "Wirtschaftsspanisch". Spannendes Lernen verspricht die neue Veranstaltungsreihe "Kulturwandler", in der Sprachkursleiterinnen aus ihren Heimatländern berichten und so noch weitgehend unbekannte Einsichten vermitteln.

Kreativ- und Kunstinteressierte finden wiederum eine große Anzahl von Kursen in den hannoverschen Museen, aber auch in den Atelierräumen der örtlichen Kunstszene. Oper, Ballett und Schauspiel als Lernorte runden das Angebot der kulturellen Bildung ab.

Die weit mehr als 1.000 Kursangebote der VHS Hannover bieten im Herbst aber noch viel mehr Möglichkeiten, Kreativität zu erproben oder (neu) zu entdecken. So versprechen die Worte Kürbis, Wintersuppen oder Käseglück Genuss und angenehme Abende für Kochfreudige, "Tradis, Blinkis, Muggel und Co." erschließen sich über die Einführung in das Geocaching und der "Afrikanische Tanz" sorgt mit seinen ungewohnten Bewegungsabläufen für einen entspannten, aber auch erholsamen Feierabend.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.