Senioren
Schreibe einen Kommentar

Informationen am Mittwoch: Hannovers Leitungswasser: reines Trinkwasser?

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Angebote für SeniorInnen

Einmal im Monat lädt der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) SeniorInnen zu der Reihe "Informationen am Mittwoch" ins Veranstaltungszentrum in der Ihmepassage 5, Eingang über Blumenauer Straße, ein.
Hier haben SeniorInnen die Möglichkeit, Fachleute zu verschiedenen Themen zu befragen.

Am 18. August, von 15 bis etwa 17 Uhr, können sich Interessierte unter dem Titel "Hannovers Leitungswasser: reines Trinkwasser?" über Wassergewinnung heute und in Zukunft, Grundwasserschutz und die Überwachung des Lebensmittels Wasser informieren.

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Wir benutzen es täglich – vom morgendlichen Zähneputzen, über das mittägliche Kochen, Blumen gießen, Kaffee trinken bis zum entspannenden Bad am Abend. Es ist für uns selbstverständlich, den Hahn aufzudrehen und zu jeder Zeit dieses wichtige Lebensmittel frei Haus zu erhalten. Und das für weniger als einen Cent pro Liter.

Bei der Veranstaltung wird Andreas Kalix von enercity erläutern, wie es um die Qualität unseres Wassers steht und welche Untersuchungsergebnisse vorliegen; wo das hannoversche Leitungswasser eigentlich herkommt; wie es geschützt wird und wie viel Arbeit in der gewissenhaften Aufbereitung steckt, bevor es aus unseren Hähnen fließt. Es geht um Rohrleitungen außerhalb und innerhalb des Hauses, um Wasseruhren und vieles mehr.

Der Referent wird auch auf Fragen des Publikums eingehen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 168 / 4 51 95.

Kategorie: Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.