Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Babys Foto-Contest zum Filmstart

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Babys

Alle lieben Babys!

Kinowelt macht Babys zum Star!

In der neuen Kino-Doku BABYS geht es um vier kleine Hauptdarsteller aus völlig unterschiedlichen Teilen der Erde. Aber nicht nur Ponijao, Bayar, Mari und Hattie krabbeln, essen, spielen und lachen…

Wer selbst ein Baby hat weiß, wie aufregend jeder neue Moment und jede neue Entdeckung ist. In jeder Lebenslage… Es gibt unzählige wunderbare Augenblicke, die stolze Mütter & Väter festhalten und mit Freunden und Verwandten teilen – und jetzt auch mit allen BABYS-Fans: Im großen Babys Foto-Contest zum Filmstart auf Facebook kommen die Kleinen ganz groß raus!

Babys Foto-Contest – und so funktioniert's:

Auf Facebook können alle „Babys-Fans" eigene Fotos hochladen und in einem Fotoalbum veröffentlichen. Jede Woche gibt es tolle Preise von Pixum und Penaten zu gewinnen. Und unter allen Teilnehmern verlosen wir einen traumhaften Familienurlaub mit unserem Partner babyreise.de

Genau wie die kleinen Film-Stars Ponijao, Bayar, Mari und Hattie aus der Dokumentation BABYS erleben wir die Kleinen in den verschiedensten Situationen. Mitmachen können alle – Mütter & Väter, Onkel & Tanten, Oma & Opa usw. Zeigt eure Lieblinge in den lustigsten, schönsten und aufregendsten Situationen und macht mit beim großen KINOWELT Foto-Contest.

Zum großen Foto-Contest: www.facebook.com/Babys.Film

 

BABYS – Regie: Thomas Balmès, mit: Ponijao, Bayar, Mari und Hattie (79 Min.)

KINOSTART: 19. AUGUST 2010 IM VERLEIH DER KINOWELT

https://www.youtube.com/watch?v=NBCNgnaFVI8

Sie heißen Ponijao, Bayar, Mari und Hattie. Geboren in Namibia, in der Mongolei, in Japan und in den USA. Einfühlsam begleitet die Kamera die neuen Erdbewohner vom ersten Atemzug bis zu den ersten Schritten auf wackeligen Beinen. Zwei von ihnen leben fernab der Zivilisation, die beiden anderen mitten in der Großstadt. Sie sind Einzelkind oder Teil einer Großfamilie. Doch so unterschiedlich ihre Herkunft ist, so verschieden die Kulturen sind, in denen sie aufwachsen – wenn Babys brabbeln, glucksen und lachen, klingt es überall auf der Welt gleich. In zeitlicher Abfolge dokumentiert der Film die Entwicklung der Kinder und macht in wunderbar authentischen Bildern deutlich, dass es keine Rolle spielt, ob sie in einer Jurte oder in einem Hochhaus-Apartment ihre Umgebung entdecken, lachen und weinen, Vertrauen und Ängste entwickeln, Geborgenheit suchen und Liebe finden. Denn im Laufe eines Jahres mausern sich alle vier Babys vom hilflosen Säugling zum selbstbewussten kleinen Individuum.

Eine filmische Reise die ebenso universell wie originell ist: Von den Weiten der Mongolei über Namibia und San Francisco bis hin ins lärmende Tokio spannt der französische Regisseur Thomas Balmès, selbst Vater von drei Kindern, in BABYS den Bogen seiner poetischen Beobachtungen. Mit verblüffend intimen, aber nie voyeuristischen Bildern dokumentiert er, wie sich vier kleine Persönlichkeiten vom Säugling zum Kleinkind entwickeln. Dabei fängt er die rührendsten, lustigsten und unbeschwertesten Momentaufnahmen auf dem Weg ins Leben ein und ihm gelingt ein zärtliches Abenteuer, das die Magie und die Wunder des Alltags mit Leichtigkeit einfängt.

Mehr über den Film auch auf der Homepage zum Film: www.babys.kinowelt.de

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.