Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Nördlichster Pinguin-Zoo jetzt in Yukon Bay eröffnet

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Pinguine in der Yukon Queen

Pinguine in der Yukon Queen

Mit Sack und Frack sind jetzt auch die Pinguine in die neue Kanadalandschaft Yukon Bay im Erlebnis-Zoo Hannover eingezogen. Im „Nördlichsten Pinguin-Zoo“ haben. 36 Brillenpinguine und ein Felsenpinguin ihr neues Quartier an Deck und im Frachtraum des auf Grund gelaufenen Schiffes Yukon Queen erobert.

In der einzigartigen Unterwasserstation im Rumpf des Schiffes können die Pinguine bei ihrem Flug durch das Wasser beobachtet werden. Eine weitere Glasscheibe in der Schiffsdecke ermöglicht es, dass die Pinguine über die Köpfe der Besucher hinweg fliegen.

Weil Pinguine naturgemäß nicht in Kanada leben, griff der Zoo auf einen kleinen geografischen Kunstgriff zurück: Als das Schiff im Hafen auf Grund lief, so die Geschichte, ging dessen Kapitän in Yukon Bay sprichwörtlich vor Anker – und mit ihm seine letzte Fracht: Pinguine. Kurzerhand wurde die Yukon Queen zum „Nördlichsten Pinguin-Zoo der Welt“ umgebaut.

Der Umzug der Pinguine hatte sich verzögert, weil der kunststoffgebundene Boden des landschaftlich gestalteten Geheges nachgebessert werden musste. Heute trat die Pinguin-Mannschaft gesammelt an, um ihre Yukon Queen zu entern. „Die Pinguine haben sich sofort heimisch gefühlt und sind in jede Ecke getaucht“, so Zoodirektor Klaus-Michael Machens. „Die Tiere beim eleganten Unterwasserflug zu beobachten, ist wirklich ein wunderschöner Anblick!“

Unterwasserwelt im Zoo Hannover

Unterwasserwelt im Zoo Hannover

Yukon Bay mit der Unterwasserstation in der Yukon Queen ist der neue Besuchermagnet in Hannover. Über 673.400 Besucher haben die neue Kanadalandschaft seit ihrer Eröffnung am 22. Mai bereits erkundet. Den millionsten Besucher in diesem Jahr begrüßte der Zoo am 11. August –  47 Tage eher als im Vorjahr. „Wir hoffen nun auf einen neuen Besucherrekord von über 1,4 Millionen“, freut sich Machens. Der bisherige Rekord liegt bei 1.270.707.

Derweil richten sich die Pinguine auf der Yukon Queen ein und besetzen ihre Kojen hinter den nummerierten Bullaugen.

Kommunikative Paten
Die Patenschaft für die Felsenpinguin-Dame hat der Telekommunikations-Dienstleister htp übernommen. Das Unternehmen sucht nun unter www.htp.net nach einem Namen für die Pinguindame mit den gelben Federbüscheln.

www.zoo-hannover.de

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.