Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Leitungsreparatur in der Vahrenwalder Straße dauert noch mindestens zwei Wochen

Die Verkehrsbehinderungen auf der Vahrenwalder Straße stadteinwärts vor dem Niedersachsenring dauern noch mindestens zwei Wochen an – nach derzeitigem Stand voraussichtlich bis 3. September. Die Stadtentwässerung Hannover arbeitet mit Hochdruck an der Reparatur einer undichten Abwasserleitung in rund 4,50 Meter Tiefe. Weil an dieser Stelle der Grundwasserspiegel bei zirka 2,50 Meter liegt und um gefahrlos arbeiten zu können, muss der Bereich für die Reparatur umfangreich abgedichtet werden. Eine beauftragte Baufirma presst Spundwände erschütterungsfrei sieben Meter tief in den Untergrund, um eine trockene Arbeitsgrube für die Kanalbauarbeiten einzurichten. Ursache und Ausmaß des Leitungsschadens können erst nach Trockenlegen und Ausschachten benannt werden, voraussichtlich Anfang der kommenden Woche.

Der Schaden an der Abwasserleitung hatte etwa 70 Zentimeter unter der Straßenoberfläche einen rund einen Kubikmeter großen Hohlraum erzeugt. Auf der Vahrenwalder Straße sind wegen der Arbeiten die Rechtsabbiegespur sowie die rechte Geradeausspur gesperrt. Der Verkehr wird zweispurig über die Linksabbiegespur und den linken Geradeausfahrstreifen geleitet. Die Straßenverkehrsbehörde empfiehlt weiterhin, die Vahrenwalder Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts – soweit möglich – zu meiden und weiträumig zu umfahren.

Um die Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken, wird auf der Baustelle täglich in der Zeit von sieben bis mindestens 21 Uhr gearbeitet. Rad- und Fußweges sind an dieser Stelle wieder benutzbar.

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.