Politik
Schreibe einen Kommentar

LINKE lehnt VIP-Karten für Ratsmitglieder ab

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-linke-logoDIE LINKE im Rat der Landeshauptstadt Hannover bleibt bei ihrer ablehnenden Haltung bezüglich der Vergabe von VIP-Karten an Mitglieder des hannoverschen Rates. „Die aktuelle Empörung über die Versteuerung der bislang kostenlosen Karten kann ich nicht nachvollziehen“, so Frank Nikoleit, der für die LINKEN im Sportausschuss sitzt. „Es ist ohnehin durch nichts gerechtfertigt, dass Ratsherren Dauerkarten im Wert von bis zu 625 Euro geschenkt bekommen, während normale Fans ihre Karten selbst bezahlen müssen.“

Wer als Ratsmitglied 96-Fan ist und den Verein im Stadion unterstützen möchte, müsse auch bereit sein, dafür Eintrittsgeld zu bezahlen. „Wenn dann auch noch Ratsmitglieder erklären, sie hätten den Stadionbesuch in der Vergangenheit eher als Pflichttermin verstanden, ist das eine Ohrfeige für alle 96-Fans, die sich einen Stadionbesuch nicht leisten können.“ Die Ratsmitglieder der LINKEN werden auch künftig keine kostenlosen Karten annehmen und den Eintritt beim Stadionbesuch aus eigener Tasche bezahlen.

www.linksfraktion-hannover.de

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.