Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Premiere im Tunnel: üstra Oldtimer werden zur Theaterbühne

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Eine besondere Theaterinszenierung feiert am Montag, den 13. September bei üstra Premiere: Das Orchester im Treppenhaus und das Theaterensemble ROTOLUX 2 führen „Die Geschichte vom Soldaten“ während der Fahrt mit einem Oldtimer Straßenbahnzug auf. Eine Kooperation von üstra und den Ensembles ermöglicht das mobile Musikstück an Haltestellen und auf den Schienen. Die Zuschauer erwartet eine Mischung aus klassischer Musik und Theater an einem ungewöhnlichen Ort. Passend zum Stück führt die Fahrt des Oldtimers auch durch den Stadtbahntunnel in die hannoversche Unterwelt.

Die üstra Oldtimer starten am 13./15./27. und 29. September 2010 jeweils um 19:30 Uhr am üstra Betriebshof Döhren, Thurnitistraße 1. Die Tickets sind im Vorverkauf im üstra Kundenzentrum, Karmarschstraße 30/32 oder unter der Telefonnummer 0511/16680 erhältlich. Der Eintritt kostet 20 Euro (ermäßigt 15 Euro).

Das Stück handelt von einem Soldaten, der während seines Urlaubs unwissentlich einen Pakt mit dem Teufel schließt. Er tauscht seine Geige gegen ein Zauberbuch, das Dinge voraussieht und ihm zu viel Geld verhilft. Doch dies macht ihn unbeliebt und unglücklich. Als er eine todkranke Prinzessin mit Hilfe der Geige retten könnte, begegnet er dem Teufel erneut.

„Die Geschichte vom Soldaten“ entstand 1918, als die meisten Theater wegen des Ersten Weltkrieges geschlossen waren. Der Komponist Igor Stravinsky entwickelte daher die Idee eines Wandertheaters. Gemeinsam mit dem Schweizer Schriftsteller Charles Ferdinand Ramuz erarbeitete er schließlich „Die Geschichte vom Soldaten“.

Das Orchester im Treppenhaus, dirigiert von Thomas Posth, besteht aus 25 professionellen, jungen Musikern aus Hannover. Regelmäßig treten diese mit neuen Konzepten an ungewöhnlichen Orten auf und möchten der Klassikmusik außerhalb der Konzertsäle ein neues Publikum erschließen. Das Ensemble ROTOLUX 2 besteht aus Schauspielstudie-renden der Hochschule für Musik und Theater. Regie führt Nora Somaini, Professorin an der Hochschule für Musik und Theater.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.