Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

„Wandel“ auf dem Expo-Gelände

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Musikalische Performance in den Parks der Weltausstellung

Architektur und Landschaft bewusst zu bespielen – darauf hat sich das Erste Improvisierende Streichorchester, kurz EIS genannt, spezialisiert. Jedem Auftritt gehen genaue Recherchen zum Ort voraus. Eigens für das Projekt Gartenregion haben Corinna Eikmeier und Martina Reichelt eine Performance aus Musik und Tanz entwickelt: „Wandel“. Der Aufführungsort ist am Dienstag, 07. September 2010, 18 Uhr, die „Gärten im Wandel“ auf dem früheren Expo-Gelände. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Die Performance beginnt am Nordeingang des Parks und bewegt sich weiter in der Grünanlage. Das EIS und ihre Gäste wollen den Charakter der architektonischen Struktur des Gartens musikalisch unterstreichen und dabei die Kunststationen des Parkes zur Bühne werden lassen. Zehn Jahre nach der Expo werden sie nun neu inszeniert.

Performance „Wandel“, 07. September 2010, 18 Uhr, Nordeingang „Gärten im Wandel“  Straße der Nationen, 30539 Hannover. Eintritt frei. Veranstalter: Region Hannover, Kulturbüro und Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.