Werbung
Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Hannover – günstiger Markt für Immobilien

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Auf dem deutschen Markt für gebrauchte Immobilien steigen gegenwärtig die Preise. Dennoch gibt es in Deutschland auch jetzt noch einige Regionen, in denen preisgünstige Schnäppchen zu erwerben sind. Vor allem im Norden und Osten der Republik ist noch das eine oder andere günstige Objekt zu haben.

Preise ziehen an

Im ersten Halbjahr 2010 ist die Nachfrage nach Immobilien in Deutschland so groß wie schon lange nicht mehr gewesen. So ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Anzahl der vermittelten Objekte in der ersten Hälfte dieses Jahres um neun Prozent gestiegen. Hoch im Kurs stehen vor allem gebrauchte Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen. So lautet das Ergebnis der Untersuchung „Markt für Wohnimmobilien 2010“, die jährlich von den Landesbausparkassen veröffentlicht wird. Ein weiteres Ergebnis: infolge der hohen Nachfrage sind die Preise für Immobilien vielerorts angestiegen. Auch gibt es zum Teil wesentliche regionale Preisunterschiede.

Günstige Regionen

Auf der Suche nach günstigen Immobilien wird man gegenwärtig vor allem im Norden und Osten Deutschlands fündig. So ist zum Beispiel ein Einfamilienhaus in Hannover für rund 200.000 Euro zu haben. Es ist aus diesem Grund durchaus zu empfehlen, auf der Suche nach günstigen Immobilien Hannover als Standort in Betracht zu ziehen.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.