Familien
Schreibe einen Kommentar

Psychologe Andreas Herter übergibt 3.333,33 € an Kinderhospiz

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der bekannte Psychologe und Buchautor („Sex ist doch kein Leistungssport") Dr. Andreas Herter aus Hannover übergibt am Samstag, 18.09. einen Scheck in Höhe von 3.333,33 € an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke (bei Bremen).

Das Geld war beim von Dr. Herter im Golfclub Gleidingen vor knapp 3 Wochen veranstalteten Benefiz-Golfturnier unter der Schirmherrschaft des „Blauen Krokodil e.V." von den Teilnehmern eingespielt worden.

„Das Kinderhospiz Löwenherz in Syke hilft unheilbar kranken Kindern zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern kurz vor dem Tod noch einmal zu einer schönen, soweit es geht unbeschwerten Zeit – tödlich erkrankten Kindern, bei denen eine Heilung nach dem heutigen Stand der Medizin ausgeschlossen ist. Hier ist jeder Cent sinnvoll angelegt, und deshalb bringe ich das Geld hierhin" sagt Dr. Herter.

Das Golfturnier wurde dieses Jahr bereits zum vierten mal veranstaltet, diesmal auch mit Nicht-Golfern. „Bei dem Turnier geht es mir in erster Linie darum, dass die Teilnehmer Spaß haben" sagt Herter „und natürlich das gute Gefühl, todkranken Kindern zu helfen".

Besonderen Wert legt Herter darauf, das Geld der Vorsitzenden des Vorstandes des Kinderhospiz in Syke, Frau Gaby Letzing, anlässlich des Tages der offenen Tür persönlich zu übergeben und wird deshalb am Samstag auch selbst vor Ort sein.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.