Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

34-jähriger Mann zwischen Stadtbahn und Bahnsteig eingeklemmt und schwer verletzt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

feuerwehr-hannoverGegen 10:25 Uhr am heutigen Vormittag wurde ein 34-jähriger Mann an der Haltestelle Hauptbahnhof aus noch ungeklärter Ursache zwischen einer Stadtbahn und der Bahnsteigkante eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte ihn schnell befreien, er erlitt jedoch schwere Verletzungen am Arm und im unteren Rumpfbereich.

Um 10:25 Uhr erhielt das Lage- und Führungszentrum der Feuerwehr Hannover die Meldung über einen Stadtbahnunfall am Bahnsteig der Stadtbahnlinien 1,2 und 8 in Richtung Norden in der Station Hauptbahnhof, bei dem eine Person unter der Bahn eingeklemmt worden sein sollte. Daraufhin wurden ein Löschzug, Spezialkräfte für die schwere technische Hilfeleistung sowie ein Notarzt und ein Rettungswagen alarmiert.

Beim Eintreffen fanden die Einsatzkräfte einen 34-jährigen Mann vor, der aus noch ungeklärter Ursache zwischen die anfahrende Stadtbahn und die Bahnsteigkante geraten und im Bereich einer Tür eingeklemmt worden war. In Absprache mit Mitarbeitern der ÜSTRA konnte die Tür unter Aufsicht nach innen geöffnet und so eine Befreiung ohne hydraulische Rettungsgeräte ermöglicht werden. Der junge Mann erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen im Arm- und unteren Rumpfbereich und wurde nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt vor Ort zur weiteren Behandlung in das Friderikenstift gebracht.

Der Stadtbahnverkehr der Linien 1,2 und 8 wurde durch den Unfall unterbrochen, die ÜSTRA richtete einen Schienenersatzverkehr ein.

Von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst waren insgesamt 8 Fahrzeuge und 20 Einsatzkräfte im Einsatz.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.