Sport
Schreibe einen Kommentar

Tigers holen 17 Punkte auf und kämpfen sich zum Sieg

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubc-tigersMit großem Kampf und der lautstarken Unterstützung von 1.068 Zuschauern holten die UBC Tigers Hannover (2. Basketball Bundesliga) am Samstagabend zuhause einen 93:86-Erfolg gegen die starke BG Karlsruhe. Zur Halbzeit lag das Team von Trainer Mahmut Ataman noch mit 16 Punkten (29:45) zurück, doch nach der Pause drehten die Tigers so richtig auf. Allen voran Aufbauspieler Stuart Turnbull, der für den verletzten Steffan Johnson in die Startformation gerückt war. Der Kanadier markierte in der zweiten Spielhälfte 21 seiner insgesamt 30 Punkte und wurde dadurch der Spieler des Abends. Calvin Henry musste aufgrund einer Kapselverletzung im Fuß bei der Heimpremiere der Tigers aussetzen. Die komplette Mannschaft bewies letztendlich großen Charakter und Teamgeist, kompensierte so die Ausfälle von Johnson und Henry, und sorgte für eine gelungene Heimpremiere.

Definitiv erwähnenswert: Nach dem Spiel halfen ca. 20-30 Schüler der Dr. Buhmann-Schule, einem Partner des UBC, freiwillig dabei mit das Spielfeld aus Holzparkett abzubauen. In weniger als einer Stunde waren 11,5 Tonnen Parkett aus der Halle geräumt. Die gesamte Organisation der UBC Tigers bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals herzlich für diese grandiose Unterstützung!

Einen ausführlicheren Spielbericht gibt es ab Sonntag als Video unter www.ubctigers.de.

Die Viertelergebnisse des Spiels im Überblick: 1. Viertel: 19:16, 2. 29:45, 3. 57:59, 4. 93:86.

Für den UBC spielten: Nunnally (5 Punkte), Welzel, Janzen (15), Arigbabu (8), Turnbull (30), Little (14), Buchmiller (12), Monse (9).

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.