Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Metropolregion präsentiert sich erstmals mit Gemeinschaftsstand auf europäischer Immobilienmesse

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
OB Stephan Weil empfängt internationale Gäste auf Gemeinschaftstand

OB Stephan Weil empfängt internationale Gäste auf Gemeinschaftstand

OB Weil empfängt 200 Gäste

Die heute in München eröffnete Standort- und Immobilienmesse EXPO-Real erlebt eine Premiere. Bis zum 6. Oktober 2010 präsentieren sich erstmals unter dem Dach der Metropolregion auf einem Gemeinschaftsstand die Landeshauptstadt und die Region Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Göttingen, Hildesheim und Osterode mit ihren Wirtschaftspartnern. Zum Auftakt begrüßte der Aufsichtsratsvorsitzende der Metropolregion GmbH, Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil, rund 200 internationale Gäste und Geschäftspartner auf dem Stand.

Weil dankte allen Partnern für die Bereitschaft und das große Engagement zugunsten der neuen Standpräsenz unter einem gemeinsamen Dach. "Der Messeauftritt auf der EXPO-Real ist Symbol für eine neue Gemeinsamkeit und Stärke in der Metropolregion", sagte Weil. Die einzelnen Standorte und Projekte profitierten vom gemeinsamen Auftritt, das zeige auch der Vergleich mit anderen europäischen Initiativen. Die neue Präsentation vermittle Aufbruchstimmung und Modernität, und sie gebe den Standorten deutlicher als bisher einen europäischen Rang.

Das neue Standkonzept überzeugt durch den prägnanten Auftritt unter dem Dach der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Der einladende, in weiß gehaltene Stand umfasst 444 qm Grundfläche und bietet im oberen Stockwerk Raum für Gespräche. Auf der Standfläche präsentieren sich die Landeshauptstadt und Region Hannover, Stadt und Region Hildesheim, Stadt und Region Wolfsburg, Stadt und Region Braunschweig sowie die Städte Göttingen und Osterode mit Region.

Zusammen fast 60 Kommunen, Banken und Partner aus Immobilienwirtschaft, Forschung und Logistik nutzen die gemeinsame Plattform, um sich auf dem internationalen Parkett der Immobilienwirtschaft zu präsentieren, Kontakte zu pflegen und Kunden für Projekte zu interessieren. Die EXPO-Real München gehört zu den herausragenden internationalen Standort- und Immobilienmessen.

Die Metropolregion ist dabei in guter Gesellschaft: Auch München, Hamburg und das Ruhrgebiet sind ebenfalls mit großen Gemeinschaftsständen vertreten. Seit einigen Jahren ist der Trend zu beobachten, dass sich deutsche und europäische Standorte im Rahmen von Metropolregionen und anderer regionaler Verbünde darstellen.

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.