Familien
Schreibe einen Kommentar

Jukimob-Team vertritt hannoversches Spielmobil auf Spielmobilkongress in Essen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Das Jukimob Team: Julia Schewe, Alexandra Zaminer und Tim Uredat

Das Jukimob Team

Wesentliche Impulse für aufsuchende / mobile Kinder- und Jugendarbeit

Die Mitarbeiterinnen des Jugend- und Kindermobils des VCP haben die hannoversche Spielmobilszene auf dem diesjährigen Spielmobilkongress in Essen vertreten. Dort hatten sich unter dem Motto „veränderte Kindheit" 250 Vertreter von über 100 Spielmobilen aus ganz Europa versammelt. Nachdem das Treffen am Mittwoch durch den Staatssekretär im Bundesjugendministerium eröffnet worden war, wurden Donnerstag und Freitag grundsätzliche Fragen in Fachforen und Workshops erarbeitet. Eine wichtige Rolle spielten Überlegungen zum Verhältnis von Ganztagsschule und mobiler Kinderarbeit, sowie der Beitrag von Spielmobilen zum Aufbau kommunaler Bildungslandschaften .

Der renommierte Jugend- und Bildungsforscher Prof. Ulrich Deinet aus Düsseldorf ließ hier keinen Zweifel daran, dass Kinder und Jugendliche in außerschulischen Räumen sehr wesentliche Lern- und Bildungserfahrungen machen. Schule kann daher nur mit den Trägern der außerschulischen Arbeit zu ganzheitlichen Bildungsorten entwickelt werden.

Dies gilt auch in besonderer Weise für Hannover, wo sowohl die Schullandschaft als auch Kinder- und Jugendarbeit in einem Umbruch sind.

Die hannoverschen Teilnehmerinnen wirkten in Workshops zu „schwierigen" Kindern, GPS- gestützten Stadtspielen und kreativen Methoden mit. Aus allen wurden wesentliche Impulse mitgenommen, so sollen auch in Hannover GPS- gestützte Stadtspiele entwickelt werden.

Am Samstag, 2.10. bildeten die versammelten Spielmobile eine Karawane durch das Ruhrgebiet und führten dann in 5 Städten, darunter Dortmund, Essen, Oberhausen Spielfeste durch.

Spielmobile bieten niedrigschwellige sozialpädagogische Angebote genau dort an, wo sie gebraucht werden. Sie treffen Kinder und Jugendliche dort, wo diese sich aufhalten.

Im Bundesgebiet gibt es über 200 Spielmobile mit 500 Mitarbeitenden, Schwerpunkte sind Berlin und Süddeutschland.

In Hannover arbeitet das Jukimob, sowie 2 weitere Treckermobile.

www.vcphannover.de

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.