Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Im Großen Garten beginnt die Wintersaison

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Herrenhausen im Winter

Herrenhausen im Winter

Wer die prächtigen Wasserspiele der Herrenhäuser Gärten noch einmal genießen möchte, muss sich beeilen. Nur noch bis Sonnabend, 30. Oktober, zieren die sprudelnden Fontänen und Kaskaden täglich den Großen Garten.

Am Sonntag, 31. Oktober, beginnt die Wintersaison im Großen Garten. Brunnen, Fontänen und Wasserleitungen werden winterfest gemacht und auch die sommerliche Blütenpracht hat ein Ende. Kübelpflanzen wie Palmen, Engelstrompeten und Hibiskus sind in ihre Winterquartiere umgezogen. Damit im Frühjahr wieder Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht, Narzissen, Tulpen und andere Frühjahrsblüher die Beete schmücken, haben die GartenmitarbeiterInnen etwa 82.000 Pflanzen und 66.000 Zwiebeln in den Boden gebracht.

Die Grotte von Niki de Saint Phalle bleibt noch bis zum 30. Oktober täglich geöffnet, anschließend kann sie an Sonn- und Feiertagen besichtigt werden.Auch der Informationspavillon schließt in der Wintersaison seine Tore.

Großer Garten und Berggarten sind täglich von 9 bis 18 Uhr, ab 31. Oktober bis 16.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt reduziert sich in der Wintersaison auf 3,50 Euro für das Kombiticket Großer Garten/Berggarten (Sommersaison: fünf Euro).

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.