Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

Landeshauptstadt Hannover gewinnt Umweltpreis des Landes Niedersachsen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Stadt Hannover gehört zu den Gewinnern des Wettbewerbs "Klima kommunal 2010", der vom Niedersächsischen Ministerium für Umwelt und Klimaschutz, dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Familie, Frauen und Gesundheit sowie der Kommunalen Umwelt-AktioN U.A.N. ausgelobt wurde. Das Projekt "Nullemissionssiedlung zero:e park am Hirtenbach" in Hannover-Wettbergen hat die Jury überzeugt und der Stadt Hannover ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro für weitere Klimaschutzmaßnahmen eingebracht. Astrid Hoffmann-Kallen von der Klimaschutzleitstelle nahm gemeinsam mit Stadtplanerin Eva Ehrenberg-John, Peter Winter von meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH und Andreas Kutscher von der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) den Preis für die Stadt am Mittwoch (27. Oktober) im Alten Rathaus von Umweltminister Sander und Sozialministerin Özkan entgegen.

Die Siedlung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt, meravis und NLG, die das Projekt entwickeln und vertreiben. Sie freuen sich über die Anerkennung der geleisteten Arbeit zum innovativen Energiekonzept und der Planung der Neubausiedlung. In Hannover-Wettbergen entsteht eine zukunftsweisende Klimaschutzsiedlung mit hoher Lebensqualität. Die Häuser werden ohne CO2-Emissionen auskommen. Rund 300 Reihen- Doppel- und Einfamilienhäusern in Passivhausbauweise werden in den nächsten Jahren gebaut, erster Spatenstich war bereits am 10. September 2010. Mit dem Baugebiet "zero: e park am Hirtenbach" setzt Hannover erneut – nach der Expo Siedlung auf dem Kronsberg – Maßstäbe im Klima- und Umweltschutz.

Weitere Informationen zur Nullemissionssiedlung gibt es im Internet unter www.hannover.de und www.zero-e-park.de.

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.