Sport
Schreibe einen Kommentar

Tigers „krallen“ sich im oberen Tabellendrittel fest

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Charles Little in Aktion

Charles Little in Aktion

Mit 89:80 (39:32) siegten die UBC Tigers Hannover am Samstagabend in der heimischen AWD hall gegen die webmoebel Baskets Paderborn. Somit setzen sich die Hannoveraner mit vier Siegen aus bislang sechs Saisonspielen im oberen Tabellendrittel der 2. Basketball Bundesliga ProA fest. Lediglich gegen die Ligafavoriten Bayern München und Osnabrück musste man Niederlagen einstecken. Topscorer des Spiels wurde Paderborns Tray Hampton mit 25 Punkten. Für den UBC ragten Stuart Turnbull (20 Punkte) und Charles Little (17 Punkte, zehn Rebounds) aus einer geschlossenen Teamleistung heraus. Mannschaftskapitän David Arigbabu, der aufgrund einer Fußverletzung die vergangene Woche kein einziges Mal mit dem Team trainieren konnte, „biss" 23 Spielminuten lang tapfer die Zähne zusammen.

Lediglich 823 Zuschauer, darunter ca. 50 mitgereiste Paderborner, verfolgten das spannende Duell beider Mannschaften live vor Ort. Ein Umstand, den der UBC hauptsächlich auf die Terminverlegung des Spiels von Sonntag (31.10.) auf Samstag (30.10.) zurückführt. Die Spielverlegung war aufgrund einer länger geplanten Bombenräumung beim nahe gelegenen Siloah-Krankenhaus notwendig geworden. Die anwesenden Zuschauer ließen sich von den leeren Tribünenplätzen allerdings nicht beirren und sorgten trotzdem mit lautstarker Unterstützung für eine tolle Stimmung. Die Gäste konnten gegen die Tigers, die das Spiel über weite Strecken dominierten, lange mithalten. Doch in Phasen, wo die Partie zu kippen drohte, war das UBC-Team stets zur Stelle, traf entscheidende Würfe und behielt so die Kontrolle über das Spiel. Eine gute Dreierquote (50%) trug ihren Teil dazu bei. Als Nächstes trifft der UBC am kommenden Samstag auswärts auf den USC Freiburg.    

Für den UBC spielten:

Nunnally (11 Punkte), Phillips (10), Harvey (8), Janzen (13), Arigbabu (4), Turnbull (20), Little (17), Henry (4), Buchmiller, Monse (2).

Erste Live-Übertragung ein voller Erfolg

Bei der Premiere von „UBC Live-TV" verfolgten ca. 400 Zuschauer außerhalb Hannovers das Duell „Tigers vs. Baskets" live an ihren Computer-Bildschirmen. Die Firma „Live im Netz" filmte die Partie mit vier TV-Kameras und übertrug das Spielgeschehen mit einem professionellen Regieteam aus verschiedenen Perspektiven weltweit übers Internet. Für den „knackigen" Kommentar sorgten Jan Reichardt (ColdAsIce-Radio) und UBCs Event Manager Oliver Jokisch. (spk)

 Weitere Infos unter www.ubctigers.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.