Politik
Schreibe einen Kommentar

MdB Dr. Ursula von der Leyen begrüßt Innovationsfördermaßnahmen zu Gunsten des Mittelstandes

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Hannover-Süd und Bundesministerin, Dr. Ursula von der Leyen, freut sich über die jüngsten Zahlen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, wonach über das vom Bund finanzierte „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand" (ZIM) insgesamt vierzehn Unternehmen im Süden Hannovers mit fast 2 Millionen Euro unterstützt werden. Zielsetzung des Programms ist die Schaffung und Umsetzung innovativer Produkte und Produktions- bzw. Arbeitsweisen in mittelständischen Betrieben zu fördern.

„Ein solches Förderprogramm ist heute genau der richtige Anschub, um unsere Betriebe wieder gestärkt aus der Krise herauszuführen und deren Nachhaltigkeit zu sichern", so die Bundestagsabgeordnete über die Projektförderung. Von der Leyen freut sich insbesondere über die rege Beteiligung von Unternehmen aus ihrem Wahlkreis an dem Programm: „Mit gezielten Förderungen können die hannoverschen Betriebe nun ihre Innovationskraft nutzen, um somit die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt in Hannover, aber auch überregional, zu stärken und weiter zu stabilisieren."

Das ZIM wurde am 1. Juli 2008 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ins Leben berufen. Projektträger des Programms ist die AiF Projekt GmbH. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt sie mittelständische Unternehmen bundesweit bei der Realisierung ihrer Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Die Förderung erfolgt branchenübergreifend und richtet sich an alle Sektoren der Wirtschaft. Das gesamte Programm läuft noch bis 2013 und ist auf eine nachhaltige und wachstumsorientierte Unterstützung des deutschen Mittelstandes bedacht.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.zim-bmwi.de.

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.