Familien
Schreibe einen Kommentar

Vortrag: „Visionen einer guten Schule“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Prof. Dr. Matthias von Saldern, Universität Lüneburg beschreibt in seinem Vortrag „Visionen einer guten Schule“, was gute Schulen prinzipiell ausmacht. Er stellt die Schule als einen Lernort dar, an dem sich die Kinder wohl fühlen und entfalten können, an dem sie den Spaß am Lernen entdecken.

Die Bildungspolitik des Landes Niedersachsen stützt ein Schulsystem der frühen Auslese und Chancenungleichheit. Die sich ständig verschärfende Schulsituation hat Eltern und Lehrer/innen auf den Plan gerufen, die sich für eine Stärkung der Gesamtschulen, den Erhalt des 13. Schuljahres und der vollen Halbtagsschulen einsetzen.

Dazu soll es ein Volksbegehren geben, für dessen Bewilligung die Sammlung von 610.000 Unterschriften läuft. Andreas Henze vom Bündnis für gute Schulen informiert zum Volksbegehren.

Prof. Dr. Matthias von Saldern, Universität Lüneburg beschreibt in seinem Vortrag „Visionen einer guten Schule“, was gute Schulen prinzipiell ausmacht. Er stellt die Schule als einen Lernort dar, an dem sich die Kinder wohl fühlen und entfalten können, an dem sie den Spaß am Lernen entdecken.

Eine Veranstaltung von Pavillon und dem Bündnis für gute Schulen e.V.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.