Senioren
Schreibe einen Kommentar

Fachvortrag: Wohnungsanpassung und Demenz

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das städtische Kompetenzzentrum Demenz vermittelt Informationen zum Thema "Demenz" und mit der Krankheit in mehr oder weniger engem Zusammenhang stehenden Fragestellungen, die ältere Menschen und ihre Angehörigen betreffen können.

Am Mittwoch (1. Dezember), 16 Uhr, referiert Annette Brümmer, Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter, im Heinemanhof, Heinemanhof 2, über "Wohnungsanpassung und Demenz".

Ein Großteil der Menschen mit Demenz lebt in der angestammten Wohnung. Voraussetzung ist eine gute soziale Einbindung und Betreuung. Mit Hilfe von Wohnungsanpassung kann die häusliche Versorgung erleichtert werden. In dem Vortrag werden nach einer kurzen Einführung in das Krankheitsbild Demenz verschiedene Maßnahmen vorgestellt, wie die Wohnsituation gestaltet werden kann, um die mit dem Krankheitsbild verbundenen Symptome wie Vergesslichkeit, Unruhe oder Desorientierung zu mildern.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bei Cordula Bolz, Telefon 168-34018, wird gebeten.

Kategorie: Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.