Familien
Schreibe einen Kommentar

HCC und Hannover Indians bauen gemeinsam mit Kindern Hannovers größtes Lebkuchenhaus

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ec-hannover-indiansMit ihrem Partner, der „Aktion Sonnenstrahl“, engagieren sich die EC Hannover Indians gegen Kinderarmut. In der Vorweihnachtszeit wollen sie den Kleinen nun eine besondere Freude bereiten. Gemeinsam mit der Aktion und Hauptinitiator Hannover Congress Centrum (HCC) bauen die Indianer am Mittwoch, 24.11.2010 das größte Lebkuchenhaus Hannovers.

Gestaltet werden die Lebkuchenplatten von den Kindern. Damit starten Indians, Fans und Partner eine lange Reihe von Aktionen für Kinder der Region, die vor Weihnachten noch umgesetzt wird. Mit einer Fläche von fünf mal zwei Metern und einer Höhe von über drei Metern soll dieses Lebkuchenhaus Kinderaugen leuchten lassen. Als Partner der Indians initiierte das HCC den Lebkuchenbau zugunsten der „Aktion Sonnenstrahl“.

„Mit der „Aktion Sonnenstrahl“ setzen wir uns für sozial benachteiligte Kinder ein. Unsere Projekte richten sich aber nicht nur an das körperliche Wohl der Kinder. Ebenso wichtig ist es uns, ihnen spielerisch Freude und Selbstwertgefühl zu vermitteln. Mit dem Bau des Lebkuchenhauses gehen wir wieder einen Schritt in diese Richtung“, freut sich die Geschäftsführerin der Aktion, Sigrid Schubach-Kasten. Die Bauarbeiten finden im Haupteingang des HCC statt. Für Joachim König, Direktor des HCC, war eine Kinder-Aktion vor Weihnachten selbstverständlich: „Das HCC ist mit der Region Hannover und auch mit den Indianern eng verbunden. Daher haben wir uns dieses besondere Highlight gern für die Kinder ausgedacht“. Nach einem gemeinsamen „Richtfest“ ab 15.00 Uhr dekorieren die von der „Aktion Sonnenstrahl“ eingeladenen Kinder bereitgestellte Lebkuchenplatten. Bunt verziert werden diese dann an einem vorgefertigten Gerüst aufgehängt.

Die Indianer unterstützen die Aktion bereits seit längerem. „Engagement ist für uns nicht nur sportlich, sondern gleichermaßen sozial selbstverständlich. Das ist natürlich auch mit den Kindern der Region verbunden. Für ihre Zukunft möchten wir gemeinsam einen Beitrag leisten. Das wird bei unserer Nachwuchsarbeit ebenso deutlich, wie bei unserem Engagement für die ‚Aktion Sonnenstrahl‘“, erklärt Dirk Wroblewski, Geschäftsführer der EC Hannover Indians. Regelmäßig laden sie Kinder der Aktion zu Spielen an den Pferdeturm ein. Seit September ziert das Aktions-Logo sogar die Trikots der Indianer. Die nachhaltige Unterstützung der Kinder Hannovers wird zusätzlich durch verschiedene Highlights vor Weihnachten verstärkt. Neben der „Aktion Sonnenstrahl“ werden davon auch das Kinderkrankenhaus auf der Bult, das Kinderheim Limmer und das Schulprojekt des EC Hannover Indians e.V. profitieren.

www.hannover-indians.de

 

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.