Politik
Schreibe einen Kommentar

Flatterband-Aktion in der Bannmeile

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Initiative Bürgerbeteiligung Landtag4. Dezember 2010, fünf vor zwölf!

Die Positionen der Gebäude, die das Modell des Siegerentwurfs des Architektenwettbewerbs für den neuen Plenarsaal zeigte, sind fehlerhaft dargestellt und suggerieren eine kleinere bebaute Fläche als den Tatsachen entsprechend.

Der Platz der Göttinger Sieben würde nämlich nahezu vollständig bebaut, der Überweg über das Leinewehr nicht mehr frei zugänglich. Wir glauben, dass diese Tatsachen nicht nur vielen Bürgern, sondern auch einigen Abgeordneten nicht bewusst sind.

Deshalb werden wir am Sonnabend, den 4. Dezember um fünf vor zwölf die Umrisse des geplanten Neubaus allen sichtbar machen. Flatterband und Luftballons werden Grundfläche und Fassadenhöhe zeigen – damit sich jeder ein Bild davon machen kann, was dort tatsächlich geschehen soll.

Denn wenn erst die Bagger kommen,ist es zu spät! Deshalb: Kommt alle zum Landtag!

Wir treffen uns um 11.00 Uhr und bauen auf, die Kette steht um 11.55 Uhr. Mit Glühwein und Keksen trotzen wir der Kälte und dem Beschluß unseres Parlaments!

Bewahren und sparen!

Das Landtagsgebäude ist ein Baudenkmal. Der geplante Abriß des Plenarsaals zerstört die bauliche Einheit des Gebäudes, die der Architekt Dieter Oesterlen 1962 hergestellt hat. Die einzelnen Maßnahmen der baulichen und energetischen Sanierung und behutsamen Modernisierung erfordern auch in den Folgejahren weniger Mittel als ein Neubau und tragen somit zur Stärkung des Landeshaushaltes bei.

Wir fordern:

1. Dass der Landtag die Entscheidung für den Abriss zurücknimmt. Nur so kann der Schaden für den Denkmalschutz in Niedersachsen noch abgewendet werden.

2. Den zügigen Beginn der längst überfälligen Instandsetzung mit Verweis auf die Erhaltungspflicht des Denkmaleigners.

3. Dass die für Abriss und Neubau vorgesehenen Mittel umgewidmet werden und ein Teil für eine behutsame Modernisierung des Plenarsaals verwendet wird. 

Initiative Bürgerbeteiligung Landtag
Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover
Braunstraße 28,30169 Hannover
Tel. 0511 / 7000934

“Bauhütte Hannover e.V.”
Spendenkonto: 21747301
bei der Postbank Hannover (BLZ 25010030)
Stichwort: “Plenarsaal”

www.buergerbeteiligung-landtag.de

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.