Sport
Schreibe einen Kommentar

UBC Tigers stärker als Crailsheimer Zauber?

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubc-tigersAm Sonntag startet für die UBC Tigers Hannover die Rückrunde in der 2. Bundesliga ProA mit dem Heimduell gegen die Crailsheim Merlins (16 Uhr, AWD hall). Nach dem verpatztem Jahresauftakt gegen den Tabellendritten Kirchheim wird mit den Crailsheim Merlins ein weiterer, starker Gegner in Hannover zu Gast sein. Mit acht Siegen und sieben Niederlagen rangieren die Hohenloher derzeit auf dem 5. Tabellenplatz. Für das Spiel gegen die Merlins kann Headcoach Michael Mai personell aus dem Vollen schöpfen; alle Spieler sind einsatzbereit. Im Hinspiel gewannen die Tigers im Crailsheimer Hexenkessel mit 83:81 äußerst knapp. Man darf gespannt sein, ob sie am Sonntag erneut stärker als der Zauber der Merlins sein werden. Spielbeginn in der AWD hall ist um 16 Uhr, Einlass ab 15 Uhr. Wer sich Geld und Wartezeit am Spieltag sparen möchte, sollte sich Tickets entweder online unter www.ubctigers.de oder bei zahlreichen Vorverkaufsstellen in Hannover kaufen. Eintrittspreise an der Tageskasse sind (je nach Preiskategorie): ermäßigt 7-9 €, normal 10-12 €, Familientickets für zwei Erwachsene mit zwei Kindern unter 14 Jahren 27-33 €.

Zum Gegner:

In dieser Spielzeit besitzt Crailsheim einen tief besetzten Kader, in dem sämtliche Spieler von Coach Ingo Enskat regelmäßig eingesetzt werden. Reggie Fuller (17,6 Punkte / Spiel) und Kameron Gray (18,1 Punkte) erhalten dabei von allen die meiste Spielzeit (>25 Minuten / Spiel). Führungsspieler Kameron Gray, der jüngst aufgrund einer Verletzung pausieren musste, zeigte gegen Heidelberg wieder seine gewohnte Stärke. Franklin Young (ehemals EnBW Ludwigsburg / Beko BBL) gilt zusammen mit seinem während der Saison verpflichteten Landsmann Ryan Christian Anderson als gefährlicher Distanzschütze. Unter den Körben sind Reggie Fuller (7,6 Rebounds / Schnitt) und Femi Oladipo (8,8 Pkt./4,9 Reb.) nur schwer zu stoppen. Beide treffen ca. 70 % ihrer Würfe. Zusammen mit Oladipo ist Daniel Dörr (7,9 Pkt.), der bereits seine fünfte Saison bei den Merlins spielt, der auffälligste deutsche Akteur. Weitere Tiefe im Crailsheimer Kader bieten die US-Amerikaner  Robert Ferguson (11,8), sowie Sean Brooks. Komplettiert wird der Kader von Trainer Ingo Enskat durch die deutschen Nachwuchstalente Blanchard Obiango und Harald Debelka, sowie Routinier Lucian Kieser.

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.