Politik
Schreibe einen Kommentar

Rot-Grün setzt Schwerpunkt auf kulturelle Teilhabe und breiten Zugang zu Bildungseinrichtungen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

„Mit den rot-grünen Änderungen zum Kulturhaushalt 2011 setzen wir ein klares Zeichen für eine Verbesserung der kulturellen Teilhabe und eine Ausweitung der Angebote zum Nachholen des Realschulabschlusses" erklärt Ulrike Bittner-Wolff, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

Lothar Schlieckau, kulturpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion ergänzt, „mit einer Verbesserung und Attraktivitätssteigerung der Stadtbibliotheken unter Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen (49.900€), sowie der Finanzierung einer museumspädagogischen Stelle im Wilhelm-Busch-Museum (44.000€) und der Unterstützung des Musikzentrums (14.000 €) sollen insbesondere Projekte und Maßnahmen gefördert werden, die es Kindern und Jugendlichen ermöglichen Bildungseinrichtungen mit zu gestalten und einen selbstbewussten Umgang mit Kultur zu erlernen."

Weiter beantragt Rot-Grün 100.000 € zur Erweiterung des Kursangebotes der VHS um 2 Realschulkurse und ergänzende Maßnahmen zum Übergang von Schule und Beruf. Die Realschulkurse an der VHS werden erfreulicher Weise stark in Anspruch genommen.  Alle, die auf dem zweiten Bildungsweg einen Abschluss machen wollen, sollen eine zweite Chance erhalten. Die große Nachfrage zeigt, dass weitere Kurse notwendig sind.

Rot-Grüne Haushaltsanträge für den Kulturbereich im Überblick:

  • +100.000 € Erweiterung Kursangebot um 2 Realschulkurse und ergän­zend Maßnahmen zum Übergang Schule-Beruf
  • +50.000 € Förderung von Projekten der Kinder- und Jugendchöre, Jugendmusikgruppen zur Vorbereitung des europäischen Themenjahres „Musik 2012" plus 50.000 € für Durchführung in 2012
  • +49.900 € zur Verbesserung in Stadtbibliotheken durch Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen
  • +44.000 € für kulturelle Bildung/Museumspädagogische Stelle im Wilhelm-Busch-Museum
  • +14.500 € Unterstützung Stadtteilzentrum Nordstadt
  • +14.000 € Unterstützung Musikzentrum
  • +10.370 € Unterstützung für Literarischen Salon
  • +12.000 € Förderung freier Künstlergruppen
  • +5.000 € Ballett Gesellschaft Hannover
  • +6.800 € Hannah-Arendt-Stipendium
  • +100.000 € Historisches Museum

Insgesamt 406.570 €

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.