Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

Naturkatastrophen und Klimawandel

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Renommierter Wissenschaftler hält Vortrag vor 250 Schülerinnen und Schülern

Auf Einladung des enercity-Fonds proKlima nahmen am 3. Februar, rund 250 Schülerinnen und Schüler an dem spannenden Vortrag "Naturkatastrophen und Klimawandel – was uns in Mitteleuropa erwartet und wie wir uns darauf einstellen sollten" im hannoverschen Gymnasium Schillerschule teil. Referent war der namhafte und mehrfach ausgezeichnete Meteorologie-Experte Prof. Dr. Gerhard Berz von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Der ehemalige Leiter der Abteilung "GeoRisikoForschung" des weltweit größten Rückversicherers "Münchener Rück" erläuterte den Teilnehmern, auf welche Nebeneffekte des Klimawandels man sich auch hierzulande einstellen muss und was jeder Einzelne von uns zum Klimaschutz beitragen kann. Im Anschluss stellte er sich den Fragen der Schüler.

Prof. Dr. Gerhard Berz

Prof. Dr. Gerhard Berz

Vortrag in der Schillerschule

Vortrag in der Schillerschule

 

 

Dr. Berz veranschaulichte, dass die Schadenbelastungen aus großen Wetterkatastrophen weltweit dramatische Ausmaße angenommen haben und der rasch voranschreitende Klimawandel immer größeren Einfluss auf die Häufigkeit und Intensität von Wetterextremen gewinnt. "In dieser kritischen Situation kommt es jetzt darauf an, alle Möglichkeiten zu nutzen, um das Klimaexperiment mit dem Planeten Erde durch eine radikale Verringerung der Treibhausgasemissionen in den nächsten Jahrzehnten in den Griff zu bekommen", so Dr. Berz.

www.proklima-hannover.de

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.