Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV startet mit „Dreier“ ins neue Jahr

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverDer OSV Hannover hat in der Bezirksliga das erste Spiel des neuen Jahres gewonnen. In der Nachholbegegnung beim Stadtrivalen Niedersachsen Döhren setzte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Kiene mit 2:0 durch und wahrte damit die Chance auf den Aufstieg in die Landesliga.

Vor rund 100 Zuschauern, darunter zahlreiche OSV-Anhänger, stellten die „Rot-Weißen" bereits in der ersten Spielhälfte die Weichen auf Sieg. Schon in der 3. Minute kam Nikolaos Zervas im Strafraum der Gastgeber zum Schuss, doch der Döhrener Torhüter konnte sicher abwehren. Zehn Minuten später war Zervas allerdings erfolgreich, als er einen Flankenball des überragenden Philipp Schmidt von der rechten Seite per Kopf zur 1:0-Führung für die Bothfelder nutzte. In der nun folgenden Drangperiode des OSV hatten Elvis Mputu und Philipp Schmidt Möglichkeiten zum zweiten Treffer. Diesen erzielte dann der aufgerückte Oliver Jazyna per Kopf nach einem Freistoß von Philipp Schmidt. Auf der Gegenseite verlebte der sicher auftretende Neuzugang Oliver Zwillus im Tor des OSV eine ruhige erste Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte übernahmen überraschend die Döhrener die Spielkontrolle und drängten die „Rot-Weißen" in die eigene Hälfte zurück. Schlussmann Zwillus musste zweimal entschlossen eingreifen, um einen Anschlusstreffer der Gastgeber abzuwenden. Dennoch besaßen die Bothfelder bei einigen Konterangriffen beste Chancen, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So bediente OSV-Brasilianer Dyhonne do Amaral den mitgelaufenen Nikolaos Zervas, der knapp den erhofften dritten Treffer verpasste. 20 Minuten vor Schluss schob do Amaral nach einem schönen Solo einen Flachschuss knapp am Tor der Döhrener vorbei. So blieb es beim 2:0-Erfolg, der auch aufgrund der desolaten Rasenverhältnisse auf dem Sportplatz an der Schützenallee ohne spielerischen Glanz herausgearbeitet wurde.

Am kommenden Sonntag steht ein weiteres Nachholspiel für den OSV an. Im heimischen Oststadtstadion gastiert die Reserve des Regionalligisten TSV Havelse. Anpfiff ist um 15 Uhr.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.