Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV Hannover baut Siegesserie aus

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverMit einem 3:0-Erfolg gegen den TSV Havelse II bleibt Bezirksligist OSV Hannover im Kampf um die Tabellenspitze weiterhin aussichtsreich im Rennen.

Vor knapp 100 Besuchern im Oststadtstadion blieb das Team von Trainer Alexander Kiene auch im zweiten Spiel des Jahres 2011 ohne Gegentor. Auf dem schwer bespielbaren Boden hatte der OSV anfangs Mühe Druck auf die gut organisierten Gäste aufzubauen. Nach sechs Minuten flankte Ole Teklenburg von der linken Seite auf den am langen Pfosten wartenden Patrick Grabosch, dessen Direktabnahme jedoch knapp am Tor vorbei ging. Nach 23. Minuten verpasste ein Verteidiger der Havelser einen langen Ball, den der OSV-Brasilianer Dyhonne do Amaral aufnahm, den Torhüter des TSV umspielte und mit rechts ins leere Gehäuse zur zunächst beruhigenden 1:0-Führung einschieben konnte. Kurz danach platzierte Philipp Schmidt aus zentraler Position mit links einen Flachschuss knapp am rechten Toreck vorbei. Nur wenig später setzte Nikolaos Zervas einen gefühlvollen Linksschuss an, den der starke Torwart der Gäste abwehrte. Ole Teklenburg verpasste per Nachschuss aus kurzer Distanz den zweiten Treffer für die „Rot-Weißen". Auf der Gegenseite blieb OSV-Schlussmann Oliver Zwillus weitgehend ohne Beschäftigung.

In der zweiten Spielhälfte hatten die Bothfelder nach wie vor Mühe mit den im Angriff allerdings harmlosen Gästen. Als der sonst souveräne TSV-Torwart an einer Rechtsflanke von Sascha Gramm vorbeiflog, hatte Umut Yildirim die große Möglichkeit ins leere Tor einzuschieben, doch der eingewechselte Offensivakteur traf nur den Pfosten. In der 69. Minute sah einer der Havelser Innenverteidiger „gelb-rot" nach wiederholtem Foulspiel. Acht Minuten später gelang dem OSV der erlösende zweite Treffer. Nikolaos Zervas brachte einen Ball auf die rechte Seite zu Sascha Gramm, der eine präzise und flache Hereingabe in den Rücken der Abwehr zurück auf Zervas spielte. Der erfolgreichste Angreifer des OSV schob kurz und trocken ins kurze Eck ein. In der 84. Minute bediente Zervas dann mustergültig den mitgelaufenen Umut Yildirim, der keine Mühe hatte den 3:0-Endstand herzustellen. In den Schlussminuten vergaben die Bothfelder noch mehrere klarste Torgelegenheiten und verpassten es so, das Ergebnis noch auszubauen. Dennoch zeigten sich die Verantwortlichen zufrieden mit dem guten Start ins neue Jahr.

Am Sonntag, den 20. März, treffen die „Rot-Weißen" in einem weiteren Heimspiel auf SF Anderten. Anpfiff i m Oststadtstadion ist um 15 Uhr.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.