Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

Stromlotsen kommen ins Haus

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Stromlotse Andreas Lau (l.) hat Energiesparlampen dabei.

Stromlotse Andreas Lau (l.) hat Energiesparlampen dabei.

Zwischen dem 4. und dem 21. April macht die Kampagne „Strom abwärts“ der Klimaschutzagentur Region Hannover in der Landeshauptstadt Station. Von proKlima – Der enercity-Fonds geschulte Stromlotsen bieten in diesem Zeitraum kostenlose und neutrale Beratungen an – insgesamt können 70 Termine für die jeweils einstündigen Vor-Ort-Beratungen vergeben werden.

Die unabhängigen Berater informieren Hausbesitzer und Mieter kostenlos und ohne Verkaufsinteresse, wie sie den Stromverbrauch in ihrem Haushalt durch einfache Mittel und Verhaltensänderungen senken können. Die Stromlotsen kommen ins Haus und klären über Stand-by-Verluste auf, messen den Stromverbrauch von Elektrogeräten und beraten zum optimalen Einsatz von energiesparender Beleuchtung. Einsparhilfen wie abschaltbare Steckdosenleisten werden bei Bedarf sofort gratis eingebaut.

Die Beratungsaktion ist ein Angebot der gemeinnützigen Klimaschutzagentur im Rahmen der Kampagne „Strom abwärts – Energie intelligent nutzen“ in Zusammenarbeit mit dem Förderprogramm des proKlima-Fonds. Informationen zur Kampagne und zu weiteren Angeboten auf www.stromsparen-hannover.de.

Bürgerinnen und Bürger aus Hannover können ab dem 21. März ihren persönlichen Beratungstermin vereinbaren: Tel. 0511-22002244 (Mo. bis So., 8 bis 20 Uhr)

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.