Familien
Schreibe einen Kommentar

Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung setzt „iss dich fit!“ fort

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Seit nunmehr fast 40 Jahren engagiert sich die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung in Hannover für Kinder und alte Menschen, für Ernährung, Gesundheit und Ökologie.

Der gesunden Ernährung von Kindern gilt das Programm "iss dich fit!": Kinder, Eltern und Betreuungskräfte werden damit vertraut gemacht, was man wie tun kann, um sich mit – auch preiswertem – Essen ausgewogen zu ernähren und dabei fit zu werden.

Gestartet ist "iss dich fit!" in fünf städtischen Brennpunkt-Kindertagesstätten in 2006 – damals für ein Jahr mit 80.000 Euro. Inzwischen haben knapp 40 Einrichtungen teilgenommen. Jetzt verlängert die Stiftung ihr Engagement noch einmal bis 2014 und weitet den Kreis der Einrichtungen aus: Zu den rund 30 hinzukommenden werden auch Familienzentren und Schulen zählen. Insgesamt wird bis 2014 eine Million Euro in das Projekt geflossen sein.

Das teilte heute (23. März) der Stiftungsvorsitzende Professor Dr. Burkhard Huch mit. "Das Projekt wurde damit zum "Selbstläufer"; es gehört zu unseren erfolgreichsten Maßnahmen, zumal hier die Schwerpunkte Kinder und Ernährung integriert und nachhaltig gefördert werden."
Im Gepäck hatte Huch das neue Kochbuch "Das schmeckt!", das die Stiftung Anfang April bei der Madsack Medienagentur mit der Neuen Presse als Partner herausgibt. Die Stiftung hat die Herausgabe finanziell stark unterstützt, um im Buchhandel mit nur 9,90 Euro einen allseits akzeptablen Preis erzielen zu können.

Auf 184 Seiten voll Wissenswertem, praktischen Tipps und in den Kitas erprobten Rezepten machen anregende Fotos und die farbenfrohe Gestaltung Lust auf gesunde Ernährung, animieren Kinder und Erwachsene zugleich zum Nachkochen.

Das Buch gibt außerdem einen Einblick in die Konzeption und Durchführung des Projekts, die bei den Ernährungsexperten der Soretz Organisationsberatung liegen.

"Die lebendigen Texte von Dr. Friedrich Soretz, die Aufmachung des Buches und die leckeren, alltagstauglichen Rezepte transportieren sehr gut, warum die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung sich so für 'iss dich fit!' einsetzt", freut sich Huch. "Wir wollen bei Kindern und Erwachsenen nachhaltig das Bewusstsein für gesunde Ernährung wecken – und das nicht mit dem erhobenen Zeigefinger sondern durch Freude an der Erfahrung und Begeisterung an der Nachahmung."

Jugend- und Sozialdezernent Thomas Walter gefällt an dem Buch besonders, dass es mit den richtigen Tipps und Tricks zeigt, wie man auch bei kleinem Geldbeutel lecker und gesund essen kann. "Damit ist das Buch geradezu ein Paradebeispiel für das Engagement der Stiftung für das ganze Projekt 'iss dich fit!': Sie lässt ihre Idee einer nachhaltigen Gesundheitsförderung besonders denen zu gute kommen, die aufgrund einer finanziell angespannten Situation sonst leicht von solchen Ansätzen ausgeschlossen sind", hebt Walter hervor und dankt dabei der Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung für die erneute Fortsetzung des Projekts.

Dr. Friedrich Soretz sieht in "iss dich fit!" einen Glücksfall für alle Beteiligten, der sich auch in dem Kochbuch widerspiegelt: "Durch die Kooperation von Landeshauptstadt und Stiftung werden die Einrichtungen erreicht, in denen Kinder die ersten wichtigen Erfahrungen neben dem Elternhaus für ihr zukünftiges Leben machen. Hier werden die Grundlagen für soziales Miteinander, kulturellen Austausch und eben Gesundheitsbewusstsein gelegt – und von hier aus kann man dann wiederum auch die Eltern erreichen, um sie ihrerseits für gesunde Ernährung zu sensibilisieren."

Das Kochbuch ist in Kooperation mit der Neuen Presse erschienen. "Für die Neue Presse, die Schwerpunkte in Themen der Erziehung und Ernährung setzt, ist das ein sehr reizvolles Projekt, weil es das Wissen um das richtige Essen mit Spaß am Kochen verbindet", so Harald John, deren Chefredakteur.

Das Buch ist ab 1. April für 9,90 Euro im Buchhandel zu erhalten.

Weitere Informationen geben:

  • Professor Dr. Burkhard Huch, Rut- und Klaus-Bahlsen-Stiftung, Berliner Allee 14, 30175 Hannover, Telefon 39 21 51
  • Stefan Rauhaus, Fachbereich Jugend und Familie, zum Projekt "iss dich fit!", Telefon 168 – 4 42 66
  • Dr. Friedrich Soretz, Dr. Friedrich Soretz Organisationsberatung, Telefon 22 08 130
Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.