Politik
Schreibe einen Kommentar

Integrationspolitische Leitlinien der SPD-Ratsfraktion vorgestellt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Viele Experten und Expertinnen folgten der Einladung der SPDRatsfraktion Hannover zur Vorstellung der Integrationspolitischen Leitlinien der Fraktion. Man war sich an diesem Abend einig, dass eine erfolgreiche Integrationspolitik die Potentiale der Migrationsgesellschaft nutzt, um deren Defiziten entgegenzuwirken.

Nach einem Grußwort von Stephan Weil, schärfte Prof. Dr. Erol Yildiz von der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt den Blick der TeilnehmerInnen für eine konstruktive, pragmatische und optimistische Sicht auf Migration und die Lebenspraxis vor Ort. Mit diesem Hintergrund diskutierten Thanh Ho, Buddhistischer Mönch des Klosters Vien Giac, Katarzyna Miszkiel-Deppe, Diplom-Sozialarbeiterin und Alptekin Kirci wie eine gemeinsame Zukunft in der Stadtgesellschaft, unabhängig davon, woher die Menschen kommen, aussehen kann.

Mir hat die heutige Diskussion gezeigt, dass wir auf einem guten Weg in eine solidarische Stadtgesellschaft sind, in der die Frage „woher wir kommen“ nicht im Mittelpunkt steht, sondern „wohin wir gemeinsam gehen““; resümierte Alptekin Kirci, migrationspolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion Hannover. „Wir haben mit dem Lokalen Integrationsplan einen klaren Weg aufgezeigt, jetzt geht es um die Umsetzung der interkulturellen Öffnung der Stadtgesellschaft. Letztendlich sind wir in diesem Prozess alle Schatzsucher, denn es verbergen sich Potentiale in unserer Stadt die man als Schätze die gehoben werden müssen, bezeichnen kann.“

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.