Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

So in love…: Cole Porter-Premiere im enercity expo Café

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Julia Goehrmann und Franziska Böhm auf den Spuren des Jazz.
Neue Eigenproduktion des enercity expo Cafés.

„Anything goes”, „Night and day“, oder „I get a kick out of you“ – Cole Porters Songs sind heute Jazzstandards. Das enercity expo Café widmet dem großen amerikanischen Komponisten nun eine brillante abendfüllende Eigenproduktion. Premiere ist am 15. Mai, weitere Vorstellungen folgen, zunächst am 21. Mai.

Regisseur Henner Kallmeyer bettet die berühmte Musik in eine unterhaltsame Geschichte ein. Ausgangspunkt ist eines der nobelsten Hotels Europas, das sich in den 1920er Jahren just dort befand, wo heute das enercity expo Café steht. Die ganze Welt war hier zu Gast. Auch die beiden Heldinnen, zwei höchst elegante junge Damen auf der Durchreise von London nach New York, gespielt von Julia Goehrmann und Franziska Böhm. Leider wurde Hannover zur letzten Station ihrer Reise, denn hier kamen sie auf mysteriöse Weise in ihren Hotelzimmern ums Leben.

Fast auf den Tag genau 80 Jahre später kehren sie zurück an den Ort des Geschehens, um über ihr Leben in der lebendigsten Dekade des vergangenen Jahrhunderts zu singen und sich gegenseitig das Nachleben zur Hölle zu machen. Vor allen Dingen wollen sie die Songs ihres Lieblingskomponisten singen – Cole Porter!

Mit der Begleitung durch Burkhard Niggemeyer am Klavier entsteht ein zauberhafter Themenabend, der zum Hinhören und zum Schmunzeln einlädt und gleichzeitig Cole Porter (1891 bis 1964), einem der bedeutendsten amerikanischen Komponisten und Songwritern, ein Denkmal setzt. Er hat mehr als 40 komplette Musicals komponiert, darunter „Paris” oder „Kiss Me, Kate”. Viele seiner Stücke wurden – wenn auch nicht von vornherein so konzipiert – zu Jazz-Standards und Evergreens und wurden vielfach gecovert wie beispielsweise das einmalige „I’ve got you under my Skin”.

Cole Porter

Mit Julia Goehrmann und Franziska Böhm
Klavier: Burkhard Niggemeyer
Regie: Henner Kallmeyer
Premiere: 15. Mai 2008, 20:30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 21. Mai 2008, 20:30 Uhr
enercity expo Café, Ständehausstraße 6, 30159 Hannover
Eintritt: 14 Euro (ermäßigt 12 Euro); VVK nur im enercity expo Café

www.enercity.de

PM: Stadtwerke Hannover AG

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.