Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

AWO startet bundesweite Kampagne „freiwillich“ für Freiwilligendienste

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

„Die Einführung des Bundesfreiwilligendienstes bedeutet für die AWO als Träger von über 14.000 sozialen Diensten und Einrichtungen eine große Herausforderung“, erklärt AWO Bezirksvorsitzender Axel Plaue. „Junge Menschen, die bisher im Rahmen eines Pflichtdienstes zu uns kamen, müssen und wollen wir nun durch Überzeugung gewinnen. Aus diesem Grund haben wir die bundesweite und öffentlichkeitswirksame Kampagne “freiwillich“ entwickelt, die am 01. April 2011 startet“, erläutert Plaue die Hintergründe der Kampagne.

Die Homepage www.awo-freiwillich.de und die Facebookseite AWO freiwillich sind die zentralen Elemente der Kampagne. Beides wird zum 1. April 2011 freigeschaltet. Auf der Homepage können sich Interessierte nicht nur über die Möglichkeiten der Freiwilligendienste informieren, sondern auch über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Zudem ist eine Datenbank im Aufbau, die eine direkte Suche nach Einsatzstellen ermöglichen wird.

Bei Facebook können sich Interessierte und Teilnehmer miteinander vernetzen. Zudem ist es ihnen möglich, Beiträge über ihre Dienste zu posten und andere Beiträge zu kommentieren.

Im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit (EJF) 2011 zielt die Kampagne „freiwillich“ darauf ab, junge Menschen im Alter von 14 bis 27 Jahren von der Teilnahme an Freiwilligendiensten zu überzeugen. Die Leitidee besteht darin, mit echten Freiwilligen zu arbeiten. Niemand kann authentischer und überzeugender motivieren als jene, die sich tatsächlich freiwillig engagieren. So zum Beispiel berichten auf der Homepage der Kampagne ehemalige Freiwillige von ihrem Freiwilligendienst.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.